10.8.2015 Aitrang/Ostallgäu. Vermisst meldete gestern Vormittag eine 75-jährige Frau aus dem Raum Memmingen ihren gleichaltrigen Ehemann bei der Wasserwacht am Elbsee.

Dieser war nach dem Schwimmen nicht mehr zurückgekehrt.

Veranlasste Lautsprecherdurchsagen auf dem Badegelände blieben ohne Resonanz. Zur Suche wurden weitere Rettungskräfte der DLRG, die Feuerwehren aus Aitrang und Ruderatshofen sowie ein Rettungshubschrauber verständigt.

Badegäste bildeten eine Menschenkette, um im Wasser nach dem Vermissten zu suchen.

Während der Suche konnte der 75-Jährige wohlauf angetroffen werden. Er hatte sich nach dem Baden nicht bei seiner Frau gemeldet und offensichtlich von dem Wirbel um ihn nichts mitbekommen.

(PI Marktoberdorf)