20.11.2018 Kaufbeuren. An der Einmündung der König-Rudolf-Straße in die Buronstraße kam es in der Vergangenheit immer wieder zu gefährlichen Situationen und auch zu Unfällen mit Personenschäden zwischen abbiegenden Kraftfahrzeugen und vorfahrtsberechtigten Radfahrern.

Um die Sichtverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer zu verbessern und präventiv die Sicherheit der Radfahrer zu erhöhen, wird der Einmündungsbereich nun verändert.

Der Radweg wird ein Stück weiter in Richtung Buronstraße gelegt und deutlich rot markiert. Die Querung für die Fußgänger wird ebenfalls ein Stück nach vorne verlegt.

Gleichzeitig wird die Zufahrt zur Einmündung schmaler gestaltet, so dass der Einmündungsbereich für alle Verkehrsbeteiligten übersichtlicher wird.

Zur Umsetzung dieser Veränderungen wird eine neue Asphaltschicht eingebaut. Dazu muss der Einmündungsbereich der König-Rudolf-Straße in die Buronstraße von Freitag, den 23. November, 13 Uhr bis voraussichtlich Montag, den 26. November, 5 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt werden.