12.11.2019 Lindau (Bodensee). Stellungnahme der Stadtverwaltung Lindau zum Bürgerentscheid gegen ein Parkhaus am Karl-Bever-Platz:

„Selbstverständlich ist dieses Ergebnis ein Rückschlag für die Lösung der saisonalen Parkplatzprobleme in den kommenden Jahren. Als Stadt werden wir den politischen Willen achten und umsetzen. Wir haben uns schon in der Vergangenheit mit Alternativszenarien beschäftigt. Spruchreif ist keine dieser Lösungen, weil wir hier auch auf entsprechende Entscheidungen des Stadtrats angewiesen waren und sind.

Die Mehrheit des Stadtrates hat bereits einige von der Verwaltung vorgeschlagene Alternativlösungen abgelehnt. Wir denken da an die zeitweise Nutzung der Tannerwiese oder der Schindlerwiese. Beide Standorte hätten anschließend ökologisch aufgewertet werden können. Wir mussten deshalb immer wieder umdenken. Konstruktive Alternativvorschläge kamen bislang leider aus keinem Lager.

Wir werden weitere Gespräche mit Grundstückseigentümern führen und bei positivem Verlauf Konzepte entwickeln. Wir müssen alles daran setzen, die verkehrlichen Belastungen auch in den Sommermonaten möglichst gering zu halten.

Unrealistisch wäre es weiterhin auf ein Parkdeck am Karl-Bever-Platz zu setzen. Dieses, und darauf haben wir mehrfach hingewiesen, ist wegen des erheblich höheren Flächenverbrauchs abzulehnen, aber auch zeitlich vor der Gartenschau nicht zu realisieren. Eine Baustelle auf dem Karl-Bever-Platz im Jahr 2021 wäre die schlechteste Lösung.“