15.11.2017 Memmingen. Es ist wieder so weit: Die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei stellten eine rund 18 Meter hohe Tanne auf dem Marktplatz am Rathaus auf.

Die Stadt bedankt sich bei der Diakonie Memmingen, die den diesjährigen Christbaum aus einem Garten der Rheineckstraße stiftete.

In den nächsten Tagen wird der Baum mit weihnachtlichem Schmuck verziert und bei der Eröffnung des Christkindlesmarkts am Montag, 27. November, werden die rund 450 kleinen Lichter am Weihnachtsbaum in vollem Glanz erstrahlen und für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit sorgen.

„Es ist immer ein bisschen Nervenkitzel dabei, den Weihnachtsbaum über den Marktplatz in die Halterung zu schwenken“, meinte Kranfahrer Markus Kneitz. Kneitz selber hat sein Haus in Erolzheim mit rund 50 000 Lichtern geschmückt.

Auch auf dem Schrannenplatz wurde der Weihnachtsbaum aufgestellt. Die 12 Meter in die Höhe ragende Tanne stammt aus einem privaten Garten in Steinheim. Die Stadt dankt Gertraud Wolf, die den Baum stiftete.

Die rund 18 Meter in die Höhe ragende Tanne wird mit Hilfe eines Schwertransporters zum Marktplatz gefahren (Fotos: Nadja Müller/Pressestelle Stadt Memmingen).