18.1.2017 Landkreis Unterallgäu. Für ihr Engagement beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) sind fünf Unterallgäuer mit dem „Ehrenzeichen am Bande für langjährige Dienstzeit“ ausgezeichnet worden.

Landrat Hans-Joachim Weirather händigte die Auszeichnung im Namen von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Landratsamt in Mindelheim aus. Das BRK-Ehrenzeichen in Gold für 40-jährigen Einsatz überreichte der Landrat an Paula Holl aus Mindelheim sowie an Angelika Haugg und Karl-Heinz Ruf aus Babenhausen. Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Engagement beim BRK erhielt Marlies Pschierer aus Mindelheim. In Abwesenheit mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet wurde Sigrid Scholz aus Mindelheim. Weirather dankte den Geehrten für ihren unermüdlichen Einsatz.

Paula Holl aus Mindelheim war laut Weirather maßgeblich an der Gründung des Seniorenchors beteiligt und organisiert bis heute zusammen mit ihrer Schwester Aktionen der Sänger. Ob bei Adventnachmittagen, Faschingsveranstaltungen, Muttertagsfeiern oder im Altenheim – Auftritte des Chors bereiten „vielen älteren Mitmenschen unglaublich viel Freude“, sagte der Landrat. Darüber hinaus sei Paula Holl eine kompetente Beraterin im Kreisverband gewesen und habe als stellvertretende Kreisvorsitzende wichtige Aufgaben übernommen.

Angelika Haugg aus Babenhausen war Gründungsmitglied des Frauenarbeitskreises und ist seit 20 Jahren Leiterin der Gruppe. „Sie übernehmen bei den monatlichen Seniorennachmittagen oder auch bei Faschingsveranstaltungen eine wichtige Rolle und tragen dazu bei, dass älteren Menschen abwechslungsreiche Stunden beschert werden“, hob Weirather hervor. Darüber hinaus war Angelika Haugg Sozialdienstleiterin, ist Mitarbeiterin im Rotkreuz-Laden und organisiert den Personaleinsatz beim Blutspenden. „Ihr außergewöhnliches Engagement wird allseits geschätzt.“

Auch Karl-Heinz Ruf aus Babenhausen ist nach Weirathers Worten überdurchschnittlich einsatzbereit. Ruf war Bereitschaftsleiter in Babenhausen. Der Umbau des Bahnhofs zum Rotkreuzheim erfolgte dem Landrat zufolge unter seiner Regie. „Sie steckten immens viel Zeit in dieses Projekt.“ Darüber hinaus habe Karl-Heinz Ruf das verantwortungsvolle Amt des Kreisbereitschaftsleiters bekleidet und ist Delegierter der Bezirksversammlung. Ferner ist er seit 30 Jahren Ausbilder in der Ersten Hilfe und leitet die sogenannte Breitenausbildung im Raum Babenhausen.

Marlies Pschierer aus Mindelheim ist im Frauenarbeitskreis und dort vor allem beim Krankenhausbesuchsdienst engagiert. Sie war für die Einteilung der Besuchszeiten zuständig, ist aber auch selbst regelmäßig bei den Patienten. „Das ist ein ganz wichtiger Dienst für Menschen, die im Krankenhaus sind“, betonte Weirather. Marlies Pschierer begleite diese mit viel Einfühlungsvermögen und der Kunst, gute Gespräche zu führen. Darüber hinaus verkauft sie Lose für das BRK oder hilft bei anderen Veranstaltungen mit.