2.2.2019 Memmingen. Oberbürgermeister Manfred Schilder lud die in Memmingen ansässigen Hilfsorganisationen zum zweiten „Blaulicht-Empfang“ ins Rathaus ein.

Mit einem Festakt dankte der Rathauschef den Vertretern der sieben Freiwilligen Feuerwehren in Memmingen sowie den Vertretern des Bayerischen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser Hilfsdienstes, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und des Technischen Hilfswerks für den ehrenamtlichen Einsatz zum Schutz der Bürger.

34 verdiente Mitglieder der Feuerwehr und der Hilfsorganisationen wurden für ihre 25-jährige, 40-jährige und erstmals auch für 50-jährige Dienstzeit mit Ehrenzeichen des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann ausgezeichnet.

Der Oberbürgermeister dankte allen, die sich „tagtäglich mit großem Engagement um die Sicherheit, den Schutz und die Hilfe für unsere Bevölkerung kümmern“. Menschenleben retten, Natur und Sachwerte schützen – dafür seien zahlreiche Frauen und Männer rund um die Uhr zur Stelle, hob Schilder hervor. Kein anderes Bundesland habe eine so aktive Bürgerschaft wie der Freistaat Bayern, berichtete der Rathauschef. Es gelte, dieses Engagement auch für die Zukunft zu sichern. „Sicherheit braucht jede helfende Hand“, betonte Schilder und lobte die Nachwuchsarbeit der Organisationen.

In Vertretung des kurzfristig erkrankten Stadtbrandrats Raphael Niggl dankte Stadtbrandinspektor Wolfgang Bauer für den ehrenden Empfang im Rathaus und für die Unterstützung durch die Stadt. In der Rede blickte er in die Stadtgeschichte zurück und erinnerte an die Zeit, in der die Jubilare mit ihrem Dienst begannen. Als Lothar Wollmann vor einem halben Jahrhundert THW-Mitglied wurde, war Rudolf Machnig Oberbürgermeister der Stadt Memmingen, Kurt Georg Kiesinger Bundeskanzler und mit Apollo 8 fand die erste bemannte Umkreisung des Mondes statt.

Oberbürgermeister Manfred Schilder, Stadtbrandinspektor Wolfgang Bauer und die Vorsitzenden der Hilfsorganisationen zeichneten die Jubilare mit Ehrenzeichen des Freistaates Bayern aus. Seitens der Stadt Memmingen überreichte der Rathauschef als Ehrung für 25 Dienstjahre einen Wechter-Stich, für 40 Jahre einen großen Geschenkkorb und für 50 Jahre symbolisch eine Schokoladenuhr für die in Kürze eintreffende wertvolle Armbanduhr mit Stadtwappen auf dem Zifferblatt.

Zur Ehrung für 50 Jahre Dienstzeit beim Technischen Hilfswerk gratulierten Stadtbrandinspektor Wolfgang Bauer (li.) und THW-Ortsbeauftragter Klaus Liepert dem langjährigen Ausbildungsbeauftragten Lothar Wollmann (Mitte). (Foto: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)

Für 25 Dienstjahre wurden ausgezeichnet:

 

Stephan Aichmann, Freiwillige Feuerwehr Amendingen
Stephan Neher, Freiwillige Feuerwehr Amendingen
Jürgen Roth, Freiwillige Feuerwehr Amendingen
Christoph Pistner, Freiwillige Feuerwehr Buxach
Hans Peter Brader, Freiwillige Feuerwehr Dickenreishausen
Andreas Hörger, Freiwillige Feuerwehr Dickenreishausen
Stephan Hörger, Kommandant Freiwillige Feuerwehr Dickenreishausen
Ralf Lengfelder, Freiwillige Feuerwehr Eisenburg
Wolfgang Müller, Freiwillige Feuerwehr Eisenburg
Michael Kleinschroth, Freiwillige Feuerwehr Memmingen
Herbert Paletta, Freiwillige Feuerwehr Memmingen
Wolfgang Wassermann, Freiwillige Feuerwehr Memmingen
Andreas Möntmann, Bayerisches Rotes Kreuz Memmingen
Edeltraud Kirchner, Bayerisches Rotes Kreuz Memmingen
Bernd Batscheider, Malteser Hilfsdienst Memmingen
Markus Pade, Malteser Hilfsdienst Memmingen
Rainer Schunk, Malteser Hilfsdienst Memmingen
Harald Steger, DLRG Memmingen
Harald Krenn, DLRG Memmingen
Sabine Wiedergrün, DLRG Memmingen
Marko Morava, THW Memmingen

Für 40 Dienstjahre wurden ausgezeichnet:

Herbert Schwarz, Freiwillige Feuerwehr Buxach
Johann Guggenberger, Freiwillige Feuerwehr Volkratshofen/Ferthofen
Arthur Gischel, Freiwillige Feuerwehr Memmingen
Alfons Linek, Bayerisches Rotes Kreuz Memmingen
Peter Michael Höbel, Malteser Hilfsdienst Memmingen
Anton Wiedergrün, DLRG Memmingen
Dr. Peter Wassermann, DLRG Memmingen
Ralph Müller, DLRG Memmingen
Gerhard Knussmann, DLRG Memmingen
Christiane Knussmann, DLRG Memmingen
Herbert Müller, DLRG Memmingen
Ralf Dieter Hübner, DLRG Memmingen

Für 50 Jahre Dienstzeit wurde ausgezeichnet:

Lothar Wollmann, THW Memmingen

Lothar Wollmann habe als Ausbildungsbeauftragter beim THW Memmingen mehr als 30 Jahre die Grundausbildung geleitet und in dieser Zeit über 150 Helferinnen und Helfer ausgebildet, berichtete Ortsbeauftragter Klaus Liepert.

Beim „Blaulicht-Empfang“ im Rathaus wurden Vertreter der Hilfsorganisationen für 25 Jahre, 40 Jahre und 50 Jahre Dienstzeit ausgezeichnet. (Foto: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)