21.8.2015 Landkreis Unterallgäu. Die Energiewende ist machbar – unter diesem Leitgedanken steht eine Wanderausstellung, die demnächst in der Burkhart-Grob Technikerschule in Mindelheim Station macht.

Von Mittwoch, 9. September, bis Freitag, 16. Oktober, holen die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt Unterallgäu und der Bund Naturschutz, Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, die spannenden Mitmach-Stationen nach Mindelheim.

Das Ausstellungskonzept hat das Landesamt für Umwelt entwickelt und realisiert. Im Mittelpunkt stehen die drei für die Energiewende erforderlichen Schritte Energieeinsparung, effiziente Energienutzung und Förderung der erneuerbaren Energien.

Die Besucher haben die Möglichkeit sich Tipps zum Energiesparen in den eigenen vier Wänden zu holen und können damit bares Geld sparen. An verschiedenen Modulen können sie selbst ausprobieren, wie man den Umgang mit Energie effizienter gestaltet, Kosten spart und das Klima schützt.

Es können Lichtfarben und Helligkeit unterschiedlicher Leuchtmittel getestet werden, Drehscheiben geben Auskunft, welche Einsparpotenziale sich im Haushalt verbergen, Bauherren oder Hausbesitzer können an den verschiedenen Hauswandmodellen sowie einem Gefrierschrank ausprobieren, welchen Effekt eine Drei-Scheiben-Verglasung hat.

Ein Heizungspumpenmodell demonstriert den Unterschied zwischen alten und modernen Umwälzpumpen und eine Mitmach-Station informiert über die Auswirkungen der Windenergienutzung.

Führungen für Schulklassen

Die Ausstellung eignet sich auch für Schüler ab der fünften Klasse. Der Bund Naturschutz, Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, bietet für Schulklassen Führungen an, buchbar per E-Mail an emailbn-mm-ua(at)t-online.de. Schulen, die aus dem Umland anreisen, erhalten von der Fachstelle für Klimaschutz auf Antrag einen Zuschuss für die Busfahrt, weitere Auskünfte unter Telefon (0 82 61) 99 51 64.

Eröffnung

Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am Dienstag, 8. September, Beginn 18 Uhr. Anmeldungen zur Eröffnungsfeier nimmt der Bund Naturschutz, Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu entgegen, E-Mail an emailbn-mm-ua(at)t-online.de oder per Fax an (0 82 61) 2 22 72. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 3. September.

Mehr zum Klimaschutz im Unterallgäu erfahren Sie unter www.unterallgaeu.de/klimaschutz