18.5.2015 Landkreis Unterallgäu. Elena Münnich ist die neue Koordinatorin im Bereich Asyl am Landratsamt.

Die 25-jährige Soziologin ist ab sofort Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche, Bürger und Gemeinden. Die Stelle wurde neu geschaffen.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere die Beratung und Unterstützung von Freiwilligen und Gruppen, die sich für die im Unterallgäu untergebrachten Asylbewerber engagieren. Elena Münnich koordiniert die Hilfsangebote für Asylbewerber und informiert zum Beispiel über Themen wie das Asylverfahren, Leistungen für Asylbewerber und das Kilometergeld für ehrenamtliche Fahrdienste. Zudem hilft sie bei der Vermittlung von gemeinnütziger Arbeit.

Darüber hinaus soll mit ihrer Hilfe ein Netzwerk aus den ehrenamtlichen Unterstützerkreisen und -vereinen sowie anderen in der Flüchtlingsarbeit tätigen Stellen gebildet werden.

Außerdem ist Elena Münnich Ansprechpartnerin für Gemeinden und Bürger und steht für allgemeine Fragen zur Verfügung. Sie ist auch für Gemeinden da, in denen die Unterbringung von Asylbewerbern ansteht – beispielsweise in Form einer Erstinformation und einer Teilnahme an einem runden Tisch.

Ferner arbeitet Elena Münnich mit den Hausmeistern der dezentralen Unterkünfte des Landkreises zusammen und informiert zum Beispiel über Mülltrennung oder richtiges Lüften.

Landrat Hans-Joachim Weirather freut sich, die vielen ehrenamtlichen Helfer im Landkreis mit der neuen Stelle noch besser unterstützen zu können. Er hofft, dass die Asylbewerber so bestmöglich integriert werden.

Neben der neuen Koordinatoren-Stelle gibt es eine weitere personelle Veränderung im Landratsamt. Martina Eder hat die Leitung des Sachgebiets „Personenstands- und Ausländerangelegenheiten“ übernommen. Ihr Vorgänger Jürgen Friedrich wurde vor kurzem in den Ruhestand verabschiedet.

Info: Elena Münnich ist unter Telefon (08261) 995-183 oder per E-Mail an elena.muennich(at)lra.unterallgaeu.de zu erreichen.