28.1.2019 Kempten im Allgäu. Nach 18 Jahren Tätigkeit beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West als Beraterin für „Senioren informieren Senioren“ verabschiedet sich Elise Reiß nun in den Ruhestand.

Früher arbeitete die nun 80-Jährige als Schulsekretarin, später als Stadtführerin in Neuburg an der Donau und in Fürth.

Auf das Projekt „Senioren informieren Senioren“ wurde Elise Reiß durch einen Zeitungsartikel aufmerksam und fungierte seit dem als wichtiges Bindeglied zwischen Polizei und Senioren, die durch den demographischen Wandel als Zielgruppe für Kriminelle immer mehr in den Mittelpunkt rückt.

Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde Elise Reiß im Jahr 2013 mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

Elise Reiß hielt unzählige Vorträge im Bereich der Kriminalprävention, hier vor allem

Trickbetrüger an der Haustür
Enkeltrick-Anrufe
„Kaffeefahrten“
Gewinnmitteilungen per Telefon
Sicherheit im Umgang mit Geldscheinen

Nicht nur für das Projekt „Senioren informieren Senioren“ und das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, sondern auch für sie selbst war ihre ehrenamtliche Tätigkeit ein großer Gewinn: „Die Beendigung der Tätigkeit tut mir von Herzen leid“, so Elise Reiß.

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger, welche an einer Mitarbeit im Projekt „Senioren informieren Senioren“ interessiert sind. Ebenso können sich Einrichtungen oder Vereine, welche Interesse an einem Vortrag haben, sich an das Polizeipräsidium wenden. E-Mail pp-sws.kempten.pp@polizei.bayern.de oder Telefon 0831/9909-1315.