23.11.2017 Memmingen. Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration fördert die Integration von Familien mit Fluchterfahrung in Kindertageseinrichtungen.

Für die am Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ teilnehmenden Einrichtungen im Verbund Memmingen (Kitas der Stadt MM, Legau, Babenhausen, Pfaffenhausen, Türkheim, Senden, Weißenhorn, Bellenberg) gibt es nun drei „Sprachkoffer“, die mit mehrsprachigen Büchern und Spielen in unterschiedlichen Sprachen zum Anhören, Anschauen und Besprechen bestückt sind. Zudem befinden sich im Koffer Fachbücher zum Thema Mehrsprachigkeit, Kulturenvielfalt und Sprache.

Diese Koffer können von den Einrichtungen ausgeliehen werden. Durch die vielen Kulturen und Sprachen in den Einrichtungen wird es immer mehr notwendig, sich mit dem Thema Mehrsprachigkeit und der Wertschätzung der unterschiedlichen Kulturen in den Einrichtungen auseinanderzusetzen. Bücher und Spiele sind geeignete Mittel, um den verschiedenen Kulturen entgegenzukommen, sich mit den Unterschiedlichkeiten vertraut zu machen und ihnen einen Platz zu geben.

Mit Förderung des Sozialministeriums werden im nächsten Kindergartenjahr auch Dolmetscherkosten und eine Fortbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeter der Kindertageseinrichtungen in Memmingen zum Thema „Interkulturelles Lernen“ finanziert.