16.8.2019 Kempten im Allgäu. Über 120.000 Kilometer mehr als im vergangenen Jahr hat die Stadt Kempten 2019 beim Stadtradeln erreicht. Insgesamt sind die 1.878 Teilnehmer 280.474 Kilometer geradelt und haben somit 40 Tonnen CO2 eingespart. In Kempten findet das Stadtradeln seit 2012 statt.

Seitdem ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer weiter angestiegen. Es beteiligten sich heuer 1.878 Personen in 32 Teams am Stadtradeln. Die im Jahr 2019 erradelten 280.474 Kilometer sind das beste Resultat, das bisher in Kempten erzielt wurde. Die bisherige Bestmarke betrug 159.812 Kilometer und wurde 2018 erreicht.

Besonders hervorzuheben sind dieses Jahr die Teams der Kemptener Schulen, welche sich durchwegs gut platzieren konnten. Platz drei erreichte dieses Jahr das Team des Carl-von-Linde-Gymnasiums, jedes der 239 Mitglieder radelte 90 Kilometer im Zeitraum des Stadtradelns.

An zweiter Stelle fand sich das Team des Hildegardis-Gymnasiums ein, das mit seinen 547 Mitgliedern insgesamt 49.109 Kilometer erradelte. Sieger dieses Jahr ist das Team „FFF Kempten“, bei dem jede oder jeder der 266 Mitstreiterinnen und Mitstreiter 207 Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegte. Insgesamt legte das Team „FFF Kempten“ 55.144 Kilometer zurück. Die aktivsten Teams werden am 18. September 2019 um 16.30 Uhr in der Schrannenhalle des Rathauses von Oberbürgermeister Thomas Kiechle geehrt und bekommen eine Urkunde und einen Preis überreicht

Das Stadtradeln ist eine Kampagne des Klimabündnisses und zielt darauf ab, gerade in Städten mehr Menschen zu motivieren, das Rad als Fortbewegungsmittel zu benutzen und das Auto öfter stehen zu lassen. Das Stadtradeln hat sich seit der ersten bundesweiten Austragung im Jahr 2008 zu einer Institution entwickelt und erfährt jedes Jahr größere Teilnahme. Dieses Jahr wurden in Deutschland bisher schon über 60 Millionen Kilometer geradelt.