14.11.2019 Kempten im Allgäu. Zahlreiche Besucher beim Business-Frühstück in Kempten (Allgäu).

Ein gutes Netzwerk ist die Quelle zum Erfolg. Rund 20 Teilnehmer besuchten die Networking-Veranstaltung für Allgäuer Firmen, Unternehmer und Freiberufler im Hotel St. Raphael in Kempten.

Das Event bot eine gelungene Mischung aus einem köstlichen Frühstücks-Buffet, interessanten Gesprächen sowie spannenden Impulsvorträgen.

Herbert Landerer, Geschäftsführer von Zaunteam Allgäu GmbH & Co.KG, Unterjoch informierte aus eigener Praxis, ein Familienunternehmen gemeinsam erfolgreich zu führen.

Das Transparenz und Absprachen auch bei Familienbetrieben wichtig sind bestätigte der Oberallgäuer Unternehmer auch in anschließender Fragerunde.

Gute Lösungen im Bereich Unternehmensnachfolge benötigen Zeit, so die Empfehlung von Steuerberaterin Beatrice S. Röhe. „Qualifizierte Unternehmensnachfolgeberatung ist Gestaltungsberatung. Sie verlangt ausgewiesene Spezialisten.“ empfahl die erfahrene Fachberaterin für Unternehmensnachfolge (DStV e. V.) in Altusried den Zuhörer/innen und Gästen.

Das abschließende Grußwort durch Daniel Nasemann, Leiter der Gothaer Regionaldirektion Ulm unterstrich die Bedeutung von Werten In der Gemeinschaft – ob Familie und/oder Betrieb.

Durchweg positive Resonanz gab es auch von den Besuchern. „Das Businesstreffen ist informativ und man lernt neue, interessante Menschen kennen. Ein gutes Netzwerk für alle Allgäuer Unternehmerinnen und Unternehmer“, so Jürgen Herb, Inhaber des Gothaer Versicherungsbüros in Kempten. Er hat sich vor kurzem als ergänzend zum seinem bisherigen Tätigkeitsfeld als zertifizierter Spezialist für Ruhestandsplanung (FH Kaiserslautern) qualifiziert.

Interessenten können sich unter info@sicherbesser.de anmelden. Das nächste Business-Frühstück ist für 2020 geplant.