Sonntag, 10. April 2022

10.4.2022 Bad Wörishofen/Unterallgäu. In der Nacht zum Sonntag wurde ein 29-jähriger Autofahrer in der Kirchdorfer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Da vom Fahrer deutlicher Alkoholgeruch ausging, bestand der Verdacht, dass er alkoholisiert am Straßenverkehr teilnahm.

Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert oberhalb der 0,5-Promille-Grenze.

Der junge Mann wurde zum gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest zur Polizeidienststelle gebracht. Dort bestätigte sich der Verdacht.

Den jungen Mann erwarten nun ein hohes Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Im Anschluss an die Maßnahmen setzte seine nüchterne Beifahrerin die Fahrt fort.

(PI Bad Wörishofen)