14.7.2023 Gurgl/Tirol (Österreich). Am Abend des 13.07.2023 war ein 30-jähriger ungarischer Staatsbürger mit fünf weiteren Personen in einer Kletterhalle in Gurgl zum Klettern.

Gegen 19:00 Uhr durchstieg der Mann erneut eine Kletterroute im Schwierigkeitsgrad 4c, nachdem er diese zuvor bereits mehrmals geklettert war.

Laut bisherigen Erhebungen vergaß der Kletterer sich dabei zu sichern und stürzte beim Abklettern aus einer Höhe von ca. 10 Metern zu Boden.

Durch den Absturz zog sich der Mann schwere Verletzungen im unteren Rückenbereich zu.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen.

Generated by Feedzy