18.12.2022 Schwangau/Ostallgäu. Am Samstagvormittag kam es in Schwangau zu einem Verkehrsunfall.

Ein von der Tegelbergstraße kommender Fahrzeugführer wollte auf die B17 in Richtung Füssen einfahren. Dabei übersah er die Vorfahrt des aus Füssen kommenden Pkws, welcher mit fünf Personen besetzt war.

Das Fahrzeug des Geschädigten wurde durch den Aufprall über eine Verkehrsinsel geschleudert und kam erst etwa 20 Meter weiter zum Stillstand.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

An beiden Pkws entstand Frontschaden, zudem brach die Vorderachse vom vorfahrtsberechtigten Fahrzeug. Beide Pkws mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.500 Euro.

Bei dem Unfall wurde lediglich der Unfallverursacher leicht verletzt, er wurde mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Zur Bergung der Fahrzeuge war die B17 kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

(PI Füssen)