21.7.2022 Ostallgäu. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße zwischen Reinhardsried in Richtung Görwangs.

Kurz nach Riedles kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, schanzte eine Böschung hinauf zu den Bahngleisen und blieb dort direkt auf den Gleisen stehen.

Die Bahnstrecke musste bis zur Bergung des Pkw für den Zugverkehr gesperrt werden, zumal auch ein Notfallmanager zunächst auch die Gleise begutachten musste, ob diese nicht beschädigt sind.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,18 Promille.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Klinikum nach Kempten.

Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Die Gleise blieben unbeschädigt.

(PI Marktoberdorf)