28.12.2022 Biessenhofen. Am Dienstagabend zeigte ein 21-Jähriger bei der Polizei in Marktoberdorf an, dass sein Renault auf einem Parkplatz angefahren und stark beschädigt worden sei.

Die Schwester des 21-Jährigen bestätigte dies in ihrer Vernehmung.

Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf rund 10.000 Euro. 

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Da jedoch die Unfallschäden nicht zu einem Anstoß mit einem anderen Fahrzeug passten, gab der 21-Jährige schließlich zu, selbst mit dem Auto einen Unfall verursacht zu haben.

Er kam auf der B 16 im Bereich Biessenhofen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke, an der jedoch kein Schaden entstanden ist.

Nun erstatten die Ermittler gegen die beiden Geschwister Anzeige wegen Vortäuschens einer Straftat.

(PI Marktoberdorf)