28.5.2022 Missen-Wilhams. Am Freitagvormittag erhielt eine 70-Jährige einen Anruf eines angeblichen Anwalts, der vorgab, gegen die Geschädigte würde ein Pfändungsbeschluss vorliegen.

Er forderte die 70-Jährige auf, sofort 5:000,00 Euro in bar zu bezahlen um den Beschluss abzuwenden.

Glücklicherweise fiel die Rentnerin nicht auf den Betrug herein, ihr entstand kein finanzieller Schaden.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

(PI Immenstadt)