3.9.2022 Ostallgäu. Am frühen Samstagmorgen wollte eine Polizeistreife einen Audi kontrollieren. Als die Polizeistreife an der Einmündung auf die B16 zu dem Audi aufschloss, flüchtete dieser mit Geschwindigkeiten von über 160 km/h in Richtung Norden und anschließend weiter in Richtung Lechbruck.

An der Einmündung nach Salach konnte die Polizeistreife schließlich aufholen und das Fahrzeug anhalten.

Der 38-jährige Fahrer aus Oberbayern stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab einen Wert von über einem Promille. Auf Grund dessen wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und einem unerlaubten Kraftfahrzeugrennen eingeleitet.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

(PI Füssen)