1.12.2022 Bailswail/Unterallgäu. Nachdem eine Frau Spielzeug über ein Kleinanzeigenportal angeboten hatte, meldete sich rasch ein Käufer und man einigte sich auf einen Preis.

Zur Kaufabwicklung erfragte der unbekannte Täter die Kreditkartendaten der Frau, um ihr den Verkaufserlös zu überweisen.

Die Verkäuferin gab sie heraus, fragte aber am nächsten Tag bei ihrer Bank nach, da sie ein „mulmiges“ Gefühl hatte.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Prompt hatte der Betrüger bereits mehrere Abbuchungen veranlasst, die jedoch noch rechtzeitig storniert werden konnte.

(PI Mindelheim)