9.12.2022 Füssen/Ostallgäu. Einmalig im Allgäu ist das traditionelle Neujahrsschwimmen, das nach zweijähriger Coronapause am 01.01.2023 in Füssen wieder stattfinden soll.

Bei Anbruch der Dunkelheit steigen bis zu fünfzig wagemutige Rettungsschwimmer der Ostallgäuer Wasserwachten in den winterlich kalten Lech und lassen sich im Fackelschein an der Füssener Altstadt vorbei flussabwärts treiben, um den Zuschauern ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Wer das eindrucksvolle Schauspiel miterleben möchte, sollte sich rechtzeitig einen guten Platz am Lechufer oder auf der Theresienbrücke unterhalb des Klosters St. Mang sichern. Ab 16:00 Uhr kann man sich hier mit Glühwein, Punsch und heißen Würstchen die Wartezeit verkürzen, bis gegen 17:30 Uhr die erste Fackel an der Lechbiegung zu sehen ist.

Wenn die Fackelschwimmer die Theresienbrücke passieren, schießen die Füssener Böllerschützen dem neuen Jahr Salut.

Zum Abschluss gibt es ein Feuerwerk über dem Lech.

www.fuessen.de/neujahrsschwimmen