23.12.2022 Kaufbeuren. Der Pendlerparkplatz am Bahnhof Kaufbeuren wird die gesamte Woche über sehr gut frequentiert. Leider kommt es dabei fast täglich zu Fällen, in denen PKWs deutlich mehr Platz beanspruchen als nötig.

Teilweise ragt das Heck von Fahrzeugen einen Meter in die Fahrspur. Das behindert nicht nur Vorbeifahrende sondern vor allem auch die Rettungskräfte, wie Feuerwehr und Krankenwagen.

Betroffen ist zudem fast wöchentlich die städtische Müllabfuhr. Mülltonnen müssen dann aufwändig von Hand auf einem zweiten kleineren Fahrzeug entleert werden.

Immer wieder kontrolliert die städtische Verkehrsüberwachung den Pendlerparkplatz und hat bislang Hinweise verteilt sowie Verwarnungen ausgesprochen. Das Risiko eines Bußgelds besteht bei rücksichtsvollem Parken selbstverständlich nicht.

Die Stadtverwaltung weist vorsorglich darauf hin, dass es bei einer Behinderung eines Rettungseinsatzes zu drastischen Strafen kommen kann und grundsätzlich auch Abschleppmaßnahmen erfolgen können.