20.9.2022 Landkreis Ostallgäu. Der Vortrag richtet sich an ehrenamtliche Engagierte und Fachkräfte, die mit zugewanderten Menschen arbeiten. Auch Interessierte können sich anmelden.

Im Rahmen der Tage der seelischen Gesundheit findet im Landratsamt Ostallgäu am Dienstag, 18. Oktober 2022, um 19 Uhr ein Vortrag zum Thema „Flucht und Trauma – Verstehen und Unterstützen“ statt. Angeboten wird er von der Stelle Kommunale Integration des Landratsamtes Ostallgäu. Die Tage der seelischen Gesundheit werden vom gemeindepsychiatrischen Verbund Kaufbeuren/Ostallgäu veranstaltet.

Menschen, die vor Krieg fliehen mussten, ist in ihrem Land oder auf der Flucht oft Schreckliches widerfahren. Dabei ist man großem Stress ausgesetzt, was eine Traumatisierung zur Folge haben kann. Dies spiegelt sich meist im Verhalten der Menschen wieder und stellt für Helferinnen und Helfer eine große Herausforderung dar.

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Praktische Handlungsmöglichkeiten für Geflüchtete und Helfende

Wie man als haupt- oder ehrenamtliche Unterstützerkraft damit umgeht, zeigt die Verhaltens- und Traumatherapeutin Prof. Dr. Andrea Kerres in einem zweistündigen Vortrag auf. Hierbei werden die theoretischen Grundlagen der Traumapädagogik und praktische Handlungsmöglichkeiten vermittelt sowie das eigene Verhalten kritisch beleuchtet.

Weitere Informationen zu dieser und weiteren Veranstaltungen finden sich unter www.ostallgaeu.de/integration und in der Integreat App unter www.integreat.app/ostallgaeu/de (–> Veranstaltungen). Alle Angebote sind kostenfrei. Anmeldungen beim Team der Kommunalen Integration (Isabel Costian, Julia Jäkel und Christina Panje) per E-Mail unter integration@ostallgaeu.de oder unter der Telefonnummer 08342 911-194.