Top:

Wettervorhersage für:

:: Körperverletzung

 

-Werbung-

22.10.2019 Kaufbeuren. Am Montagvormittag und am Nachmittag ereigneten sich in der Kaufbeurer Innenstadt mehrere Vorfälle mit einem 22-jährigen Mann, der durch die Innenstadt lief und einer Frau grundlos in den Nacken schlug.

Kurze Zeit später schlug er einer anderen Frau ebenfalls grundlos gegen die Schulter und fasste ihr ans Gesäß.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte die Polizei den Mann nach kurzer Fahndung in Gewahrsam nehmen.

Der Mann wurde aufgrund psychischer Auffälligkeiten ins Bezirkskrankenhaus überwiesen. Ihn erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Körperverletzung und sexueller Belästigung.

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Polizei)

-Werbung-

31.8.2019 Memmingen. Am Freitag, den 30.8.2019, gegen 18:00 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen an einem Anwesen in der Blockstraße in Benningen vorstellig.

Als die Türe geöffnet wurde, drang deutlicher Cannabis-Geruch aus der Wohnung, worauf sich die Beamten veranlasst sahen eine sofortige Wohnungsdurchsuchung durchzuführen.

Das dort wohnhafte Ehepaar versuchte mit massivem Widerstand die Betretung der Wohnung durch die Polizei zu verhindern.

Die Streifenbesatzung wurde mit einem Hocker beworfen und es wurde mit massiver Gewalt versucht sie von der Durchsuchung abzuhalten, so dass Verstärkung angefordert wurde um die Maßnahme durchzusetzen.

Der Anfangsverdacht bestätigte sich – in der Wohnung wurde mit Hilfe eines Rauschgifthundes tatsächlich Marihuana, Cannabissamen, sowie Konsum- und Anbauutensilien aufgefunden.

Bei dem Widerstand wurden zwei Beamte leicht verletzt.

Gegen das Ehepaar wird nun wegen verschiedener Rauschgiftdelikte, Körperverletzung, sowie wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Polizei)

-Werbung-

29.8.2019 Holzgünz. Am gestrigen Mittwoch touchierte ein 38-jähriger Weißrusse auf dem Autobahnparkplatz Burgacker beim Rangieren mit seinem Lkw-Gespann den Pkw einer 56-jährigen Türkin.

Es entstand dabei zwar nur Sachschaden (etwa 3.000 Euro), jedoch erzürnte der Vorfall den Beifahrer und Ehemann der Pkw-Fahrerin so sehr, dass er mit einer Holzlatte auf den Lkw-Fahrer losging und auf ihn sowie dessen Fahrzeug einschlug.

Erst durch die eintreffende Streifenbesatzung ließen sich die Gemüter wieder beruhigen.

Gegen den aufbrausenden Herren wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein Verfahren eingeleitet.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Polizei)

-Werbung-

29.8.2019 Buchloe. Die Polizei Buchloe ist auf der Suche nach Zeugen zu einem gefährlichen Fahrmanöver auf der A96 und anschließender Schlägerei an der B12.

Dienstagnachmittag lieferten sich vier Autofahrer mit schweizer Zulassung gegen 15.30 Uhr auf der A96 Richtung Lindau ein Rennen. Dabei überholten sie sich auch gegenseitig verbotswidrig rechts.

Ein 38-jähriger Autofahrer aus dem Ostallgäu war den Rasern mit seinem Pkw offensichtlich im Weg. Er wurde unter anderem durch starkes Auffahren dazu genötigt, zur Seite zu fahren.

Als der Bedrängte die A96 an der Anschlussstelle Jengen verließ, folgte ihm einer der beteiligten Pkw und wurde am Beginn der B12 Richtung Kaufbeuren überholt und ausgebremst. Das schweizer Fahrzeug war mit vier Männer besetzt.

Fahrer und Beifahrer stiegen sofort aus, gingen zu dem ahnungslosen Ostallgäuer hin und verprügelten ihn ohne Vorwarnung. Anschließend fuhren die Täter auf der B12, vermutlich in Richtung Kaufbeuren davon.

Ein Zeuge übergab der Polizei zwischenzeitlich ein Video, welches er mit seinem Smartphone erstellt hatte. Darauf ist zu sehen, wie die beiden Täter heftig auf den Mann einschlugen und eintraten. Der Geschädigte erlitt diverse Prellungen und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem flüchtigen Pkw ein, die bislang ohne Erfolg verlief. Nun bitten die Beamten der Buchloer Polizei unter der Rufnummer (08241) 9690-0 um Hinweise: Wem fielen die Pkw mit schweizer Zulassung am Dienstagnachmittag auf der A96 auf und wer hat Beobachtungen am Beginn der B12 gemacht, wo es zur Körperverletzung gekommen war.

Die Marke des Pkw der Schläger ist nicht bekannt, er hatte eine Züricher Zulassung.

Die Polizei leitete strafrechtliche Ermittlungen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, gefährlicher Körperverletzung und Nötigung ein.

(PI Buchloe, 9 Uhr, ce)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

28.8.2019 Memmingen. In den Nachstunden des Dienstags, 27.8.2019, ging bei der PI Memmingen die Mitteilung ein, dass sich auf einem Spielplatz in der Heinbachstraße in Memmingen mehrere Jugendliche streiten würden.

Vor Ort konnten dann zehn Heranwachsende und Erwachsene angetroffen werden. Diese standen zum Teil erheblich unter Alkoholeinfluss, nachdem sie mehrere Wodkaflaschen konsumiert hatten.

Ein 25-jähriger Mann konnte am Boden liegend angetroffen werden. Er klagte über Schmerzen im Brustbereich und blutete aus der Nase. Angeblich wurde er von zwei anderen Männern angegriffen und geschlagen.

Aufgrund seiner Verletzung wurde er mit einem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht.

In diesem Zusammenhang sind noch weitere Ermittlungen durch die PI Memmingen erforderlich.

(PI Memmingen)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

26.8.2019 Untertrogen. Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Motorradfahrer kam es am vergangenen Sonntagmittag.

Im Ortsteil Untertrogen wollte ein 53-jähriger Pkw-Führer von einem Grundstück auf die Fahrbahn einfahren.

Hierbei übersah er ein aus Richtung Weiler kommenden 54-jährigen Motorrad-Fahrer.

Es kam zum Zusammenprall, bei dem der Zweirad-Fahrer zu Sturz kam und sich leicht verletzte. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Gegen den Unfallverursacher wird polizeilich wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

(PI Lindenberg)

(Symbolfoto: Polizei)

-Werbung-

26.8.2019 Westendorf. In der Nacht von Sonntag auf Montag gerieten in einem Mehrfamilienhaus in Westendorf zunächst der 29-jähriger Vermieter und seine 21-jährige Untermieterin in Streit.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung schlug die 21-jährige Frau einem 31-jährigen Bekannten des Vermieters ins Gesicht.

Auch durch die verständigten Polizeibeamten konnte sie nicht beruhigt werden. Deshalb wurde ihr ein Platzverweis für die Wohnung ausgesprochen.

Da sich die alkoholisierte Frau weigerte, wurde sie in Gewahrsam genommen.

Während des Polizeieinsatzes beleidigte sie mehrere Beamte fortdauernd.

Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung wurde eingeleitet.

(PI Buchloe)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

25.8.2019 Lindau. Ein 30-jähriger Lindauer befuhr am Samstagabend, 24.8.2019, gegen 21:10 Uhr, mit seinem Fahrrad den Fuß-/Radweg in der Kemptener Straße, vom Schönbühl kommend, in Richtung stadteinwärts.

Ein 72-jähriger Weißensberger sowie zwei Begleiterinnen fuhren mit ihren Fahrrädern zeitgleich auf dem gleichen Geh-/Radweg in der Gegenrichtung in Richtung Schönbühl.

Auf Höhe eines Obsthofes befindet sich eine Engstelle, an der der 30-jährige wartepflichtig gewesen wäre. Dies missachtete er jedoch und fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit weiter.

Kurz vor einem Nebengebäude des Obsthofes kam es zu einem Streifzusammenstoß zwischen dem 30-jährigen und dem 72-jährigen Radfahrer.

Die beiden Lenker der Fahrräder gerieten aneinander. Dabei wurden die Finger des 72-jährigen etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Durch den Zusammenstoß verlor der Lindauer das Gleichgewicht und stürzte. Er „traf“ dabei mit seiner rechten Körperhälfte das gemauerte Eck des Nebengebäudes und blieb verletzt liegen.

Der 72-jährige verlor ebenfalls das Gleichgewicht, konnte sich jedoch abfangen und stürzte nicht.

Die beiden Begleiterinnen des 72-jährigen konnten noch rechtzeitig abbremsen.

Der 30-jährige wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Lindau verbracht. Der 72-jährige klagte über schmerzende Fingerknöchel, will sich jedoch selbst in ärztliche Behandlung begeben.

Während der 72-jährige einen Fahrradhelm trug, hatte der 30-jährigen keinen Helm getragen.

Den 30-jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrlässiger Körperverletzung.

(PI Lindau)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

25.8.2019 Pfronten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Pfrontener Bar zu mehreren Körperverletzungsdelikten.

Zunächst eskalierte gegen 23:00 Uhr ein Streit zwischen einem 52-jährigen und einem 39-jährigen. Der 52-jährige Pfrontener verpasste der Gegenpartei eine Ohrfeige und einen Tritt.

Gegen 02:30 Uhr kam es zu einem Streit zwischen einem 49-jährigen und einem 20-jährigen. Dieser endete mit einer Ohrfeige zum Nachteil des jungen Mannes.

Beide Täter erwartet jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Polizei)

-Werbung-

23.8.2019 Buchloe. Donnerstagfrüh bog ein 48-jähriger Mann mit seinem Pkw in den Kreisverkehr Karwendel-/Rudolf-Diesel-Straße ein.

Dabei übersah er eine 18-jährige junge Frau, die mit ihrem Kleinkraftrad vorfahrtsberechtigt im Kreisverkehr fuhr.

Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge verletzte sich die Lenkerin des Kleinkraftrades. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der entstandene Gesamtsachschaden betrug 1.500 Euro.

Der Verursacher muss mit einer Anzeige wegen Fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

(PI Buchloe)

(Foto: Polizei)