Top:

Wettervorhersage für:

:: Mindelheim

 

-Werbung-

14.8.2020 Mindelheim. Am Vormittag des 13.8.2020 ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw in Mindelheim.

Die Halterin des Verursacherfahrzeuges versäumte offensichtlich, ihren Pkw gegen Wegrollen zu sichern.

Folglich rollte das Fahrzeug alleinbeteiligt gegen einen parkenden Pkw und verursachte hierbei leichten Sachschaden.

Gegen die verantwortliche Fahrerin wurde ein Verwarnungsgeld ausgesprochen.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

10.8.2020 Memmingen. Schienenersatzverkehr auf dem Weg nach München und Augsburg.

Wegen Bauarbeiten entfallen, im Zeitraum 5. August bis 26. August 2020, die Züge zwischen Buchloe und Mindelheim sowie zwischen Türkheim und Bad Wörishofen. Diese werden durch Busse ersetzt.

Einzelheiten entnehmt Ihr bitte den Fahrplantabellen auf den Seiten der Fahrplanauskunft auf https://www.bahn.de/

-Werbung-

8.8.2020 Pfaffenhausen. Nachdem es am Donnerstagmorgen bereits zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer gekommen war, ereignete sich am Freitagabend erneut ein Verkehrsunfall auf der St2037, auf Höhe der Abzweigung Salgen.

Ein 24-jähriger Motorradfahrer befuhr die Pfaffenhausener Straße in westlicher Richtung und wollte die St2037 überqueren. Dabei übersah der junge Motorradfahrer eine 58-jährige vorfahrtsberechtigte Autofahrerin, die aus Richtung Erkheim kam.

Der Motorradfahrer wurde beim Zusammenstoß glücklicherweise nur leicht verletzt. Sein Motorrad wurde nach dem Zusammenprall in den Gegenverkehr geschleudert und beschädigte den Pkw eines 59-Jährigen.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.300 Euro.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

8.8.2020 Oberrieden. Bei einer Geburtstagsfeier am 7.8.2020, kurz vor Mitternacht, schlug der 21-jährige Täter dem 18-jährigen Geschädigten mehrfach mit der Faust ins Gesicht.

Hierbei zog sich der Geschädigte eine kleine Platzwunde und Prellungen zu.

Zudem wurde die Brille beschädigt.

Den Verursacher erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

7.8.2020 Mindelheim. Am Donnerstagnachmittag teilte eine Zeugin der Polizeiinspektion Mindelheim mit, dass ein Mann mit Fahrrad auffällig Badegäste am Mindelsee beobachten würde.

Eine Polizeistreife kontrollierte wenig später einen 37-jährigen Mann, welcher diverse Kinderkleidung bei sich führte, die er zuvor von Badegästen des Mindelsees entwendet hatte.

Bei der Kleidung handelt es sich um Ober- und Unterbekleidung sowie Badekleidung von Mädchen und Jungen.

Die Beamten stellten die Kleidungsstücke sicher. Sie liegen zur Abholung bei der PI Mindelheim bereit.

Die PI Mindelheim bittet um Zeugenhinweise unter 08261/7685-0.

(PI Mindelheim)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

6.8.2020 Mindelheim. Am Mittwochnachmittag fuhr ein 56-jähriger Fahrradfahrer aus einem verkehrsberuhigten Bereich in die Frundsbergstraße ein und missachtete dabei die Vorfahrt einer 25-jährigen Pkw-Fahrerin.

Obwohl diese noch eine Gefahrenbremsung einleitete, konnte sie einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Radfahrer stürzte, blieb jedoch unverletzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrradfahrer deutlich alkoholisiert war.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von circa 3.500 Euro.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

6.8.2020 Kaufbeuren. Aufgrund einer Baumaßnahme ist in der Zeit vom 10. August bis 16. August eine Entsorgung von Grüngut in der Hüttenstraße nicht möglich.

In dieser Zeit kann die Grüngutannahmestelle in der Mindelheimer Straße oder der Gürtlerstraße genutzt werden.

Bei Rückfragen zu diesem Thema gibt die Abfallberatung gerne Auskunft.

-Werbung-

1.8.2020 Mindelheim. Unterhalb der Mindelburg, am sogenannten „Mathildenweiher“, wurde von unbekannten Täter eine auf einem Stein mit Dübeln festgemachte Plexiglasscheibe abgerissen und entwendet.

Die Scheibe war zur Verschönerung angebracht.

Der Aufdruck auf der Scheibe wurde von einer Künstlerin entworfen.

Die genaue Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Hinweise auf den Verbleib der Scheibe bzw. auf den/die unbekannten Täter nimmt die PI Mindelheim (08261-76850) entgegen.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

1.8.2020 Mindelheim. Am Freitagmittag befuhr eine 52-jährige Unterallgäuerin mit ihrem Pkw, unter Missachtung des Rotlichtes der Lichtzeichenanlage, von der Fellhornstraße kommend in die sogenannte „Jäckle-Kreuzung“ ein, sodass es zum Zusammenstoß mit einer 18-jährigen Pkw-Fahrerin kam.

Die 18-jährige Unterallgäuerin befuhr die Nebelhornstraße in nordwestlicher Richtung und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren, für sie galt grünes Licht.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

31.7.2020 Mindelheim. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mindelheim wollte heute in den frühen Morgenstunden in der Allgäuer Straße einen VW Passat zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Statt allerdings anzuhalten, beschleunigte der Fahrer.

Als sich das Streifenfahrzeug vor den Passat setzte, um ihn anzuhalten, bog der Fahrer des Passats daraufhin schlagartig nach rechts in den Heimegger Weg ab und beschleunigte erneut.

An der Kreuzung Heimegger Weg / Heimegg verlor der Fahrer aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und überfuhr einen größeren Betonsockel, auf welchem sich ein Hydrant befand.

Das Fahrzeug wurde ausgehebelt, flog anschließend mehrere Meter weit in das angrenzende Maisfeld und überschlug sich mehrfach. Die Türen des Pkw wurden dabei so deformiert, dass es der Streifenbesatzung nicht gelang, den 24-jährigen Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien. Erst die herbeigerufene Feuerwehr konnte die Fahrzeugtüren öffnen.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von ca. 5.000 Euro.

Der Grund für die Flucht vor der Polizei war wohl die starke Alkoholisierung des Fahrers. Ein Alkoholtest ergab knapp zwei Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme im Krankenhaus. Einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorweisen. Hier bedarf es noch weiterer Ermittlungen durch die Autobahnpolizeistation Memmingen, welche die Sachbearbeitung übernahm.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)