Top:

Wettervorhersage für:

:: Sonthofen

 

-Werbung-

10.7.2019 Landkreis Oberallgäu. Seit dem 1. Januar 2018 müssen Haus- und Grundbesitzer in Bayern nicht mehr für die Sanierung oder den Ausbau von innerörtlichen Straßen bezahlen. Der Bayerische Landtag hat das Kommunalabgabengesetz geändert und die sogenannten Straßenausbaubeiträge abgeschafft.

Für Härtefälle in der Zeit davor hat der Freistaat Bayern als freiwillige Leistung einen Härtefallfonds eingerichtet, in dem insgesamt 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Über die Verteilung der Mittel für solche Härtefälle entscheidet nach Ablauf der Antragsfrist ab 1. Januar 2020 eine eigens eingerichtete Kommission.

Einen Härteausgleich können natürliche und juristische Personen erhalten, die Adressat(en) eines Bescheids zur Festsetzung eines Beitrags oder einer Vorauszahlung auf einen Beitrag für Straßenbaumaßnahmen sind, sofern

– der Bescheid zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 31. Dezember 2017 erlassen wurde

– eine Zahlungspflicht in Höhe von mindestens 2.000 Euro besteht

– der Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung noch Eigentümer oder sonst dinglich Nutzungsberechtigter des betroffenen Grundstücks ist und

– der Adressat maximal über ein zu versteuerndes Einkommen in Höhe von 100.000 Euro im Jahr des Bescheiderlasses verfügt. Wahlweise kann auch der Einkommensmittelwert des Dreijahreszeitraums angegeben werden, dessen letztes Jahr das Jahr des Bescheiderlasses ist. Bei zusammen veranlagten Eheleuten beträgt die Einkommensobergrenze 200.000 Euro.

Eine Antragstellung ist ausschließlich im Zeitraum vom 1. Juli 2019 bis 31. Dezember 2019 möglich.

Zur Antragstellung muss das von der Bayerischen Staatsregierung zur Verfügung gestellte Antragsformular verwendet werden.
Dies findet sich unter www.strabs-haertefall.bayern.de
Unter https://formularserver.bayern.de kann der Antrag auch direkt online ausgefüllt werden.

Des Weiteren ist es auch möglich, den ausgefüllten Antrag digital
an haerteausgleich-strassenausbaubeitrag@reg-ufr.bayern.de
oder ausgleich@reg-ufr.bayern.de
zu senden oder per Post an

Geschäftsstelle der Härtefallkommission
für Straßenausbaubeiträge
bei der Regierung von Unterfranken,
Peterplatz 9
97070 Würzburg zu schicken.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

– Kopie des Beitragsbescheids bzw. der Beitragsbescheide der Kommune oder ggf. eine Kopie der Vereinbarung über die Beitragsablöse

– Kopie des Steuerbescheids für das Jahr des Bescheiderlasses und wahlweise der beiden dem Bescheid vorausgehenden Jahre

– Nachweis über das Eigentum oder ggf. sonstige dingliche Nutzungsrechte bezüglich des Grundstücks, für das die Beiträge gezahlt wurden

– für Unternehmen: ggf. Nachweise über die Gesellschaftsform und Beteiligungsverhältnissse.

Weitere Informationen sind in einem Flyer unter www.bestellen.bayern.de oder www.strabs-hartefall.bayern.de erhältlich und nachzulesen.

-Werbung-

10.7.2019 Fischen im Allgäu. Aus bislang unbekannter Ursache ist gestern Nachmittag ein 67-jähriger Pkw-Fahrer in der Beslerstraße auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen.

Durch den Frontalaufprall wurden sowohl der Verursacher, als auch die beiden Insassen des anderen PKW im Alter von 58 und 61 Jahren leicht verletzt.

Sie wurden zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus verlegt.

Die zwei Fahrzeuge mussten mit einem wirtschaftlichen Totalschadens in einer Gesamthöhe von ca. 14.000 Euro durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

(PI Sonthofen)

(Foto: Polizei)

-Werbung-
Freitag, 2. August 2019
15:30

Am 2.8.2019 findet im Rahmen des Alpenfestivals in der Fußgängerzone von 15.30-20.30 Uhr einen Open-Air-Bücherflohmarkt statt.

Wer seine Bücher dort verkaufen möchte, kann noch bis zum 15. Juli einen Standplatz (Kosten 5 Euro) reservieren.

Veranstaltungsort des Open-Air-Bücherflohmarktes: Sonthofen – Fußgängerzone

-Werbung-

7.7.2019 Sonthofen. In der Nacht zum Sonntag kam es vor einem Schnellrestaurant zu einer körperlichen Auseinandersetzung von mehreren Beteiligten.

Die jungen Männer schlugen gegenseitig auf sich ein und verletzten sich dabei gegenseitig leicht.

Der Auslöser für die sinnlose Gewaltorgie ist noch nicht bekannt, dürfte aber auch darin liegen, dass die Beteiligten alle alkoholisiert waren.

(PI Sonthofen)

(Foto: Polizei)

-Werbung-

7.7.2019 Bad Hindelang. Ein leerstehender Anbau eines Wohnhauses hat am späten Samstagvormittag in Bad Hindelang gebrannt.

Nach der ersten Mitteilung über Flammen aus dem Anwesen durch einen Anwohner wurden die angrenzenden Häuser evakuiert.

Beim Eintreffen der ersten Löschtrupps schlugen die Flammen bereits aus den Gebäudeöffnungen heraus.

Die verständigten Feuerwehren konnte den Brandherd erfolgreich bekämpfen und eine weiter Ausbreitung des Feuers verhindern.

Insgesamt waren 110 Feuerwehrleute aus vier verschiedenen Ortsteilen im Einsatz.

Bei dem Vorfall wurden glücklicherweise keine Personen verletzt, der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt, die weiteren polizeilichen Untersuchungen dazu werden durch die Kriminalpolizei Kempten geführt.

(KPI Memmingen – KDD)

(Foto: Polizei)

-Werbung-

6.7.2019 Sonthofen. In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 02:50 Uhr, wurde in der Goethestraße in Sonthofen ein parkendes Fahrzeug beschädigt.

Aufgrund von Lärm wachte die Besitzerin des beschädigten, blauen Pkws auf. Als sie aus dem Fenster schaute, konnte sie vier Personen feststellen.

Drei von ihnen waren männlich und eine war weiblich.

Aufgrund der Beschreibung wird von Jugendlichen, bzw. von Heranwachsenden ausgegangen. Sie konnte beobachten, wie diese um ihr Fahrzeug standen. Nachdem sie entdeckt wurden verließen sie umgehend die Örtlichkeit in Richtung Bahnhof Sonthofen.

Als die Dame im Anschluss an ihr Fahrzeug ging, bemerkte sie, dass es zerkratzt wurde.

Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung übernimmt die Polizei Sonthofen.

Solltet Ihr Hinweise zu dem Vorfall haben, werdet Ihr gebeten, Euch mit der Polizei Sonthofen in Verbindung zu setzten. (Tel: 08321/6635-0)

(PI Sonthofen)

(Foto: Polizei)

-Werbung-

4.7.2019 Sonthofen. Gestern Nachmittag wurden auf dem Schotterweg der Kleingartenanlage im Bereich Tannachwäldchen drei Radfahrer durch zu schnelles Fahren und rücksichtsloses Verhalten eines Pkw-Fahrers gefährdet.

Ein überholter Radler wurde derart geschnitten, dass er vor Schreck in die längs verlaufende Hecke flog.

Zwei entgegenkommende Radler waren nur durch ihr reaktionsschnelles Ausweichmanöver in der Lage einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der Verursacher streifte bei dem gefährlichen Manöver selbst die Hecke und verschwand zunächst unerkannt.

Einem beteiligten Radfahrer gelang es wenige Meter weiter das Fahrzeug vor einer Laube parkend zu entdecken.

Der Radfahrer verständigte daraufhin die Polizei, die den uneinsichtigen Mann auf seine Verkehrstüchtigkeit hin überprüfte, dabei aber keine Auffälligkeiten feststellte.

Der aufgenommene Vorfall wird als Strafanzeige wegen Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt und es war kein Sachschaden entstanden.

(PI Sonthofen)

(Foto: Polizei)

-Werbung-

3.7.2019 Landkreis Oberallgäu. Für eine bequeme und stressfreie An- und Abreise zu vielen Wanderausgangspunkten im ganzen Landkreis Oberallgäu eignet sich die Fahrt mit Bus und Bahn.

In der Neuauflage des Wanderheftes „Wandern mit Bus und Bahn im Oberallgäu“ sind 20 abwechslungsreiche Tourenvorschläge enthalten – von der gemütlichen Talwanderung für die ganze Familie bis zur anspruchsvollen Gipfeltour für geübte Bergsteiger-, die mit Bus und Bahn gut erreichbar oder kombinierbar sind.In fast allen Bussen und Bahnen gelten die Tarifangebote „Bayern-Ticket“ und „Regio-Ticket“ der Bahnen sowie die Bus/Bahn Tages-und Urlaubskarten des Landkreises Oberallgäu.

Zu jeder Tour sind die ungefähren Gehzeiten, Schwierigkeitsgrade und Einkehrmöglichkeiten angegeben. Zusätzlich zur Anfahrtsbeschreibung kann die aktuelle Fahrplanauskunft über die voreingestellten QR-Codes in der mona-Fahrplanauskunft  abgerufen werden.

Das neue Wanderheft liegt in den Gemeinden und Tourist Informationen, sowie bei den Verkehrsunternehmen des Landkreises Oberallgäu und Kempten aus und kann hier gedownloadet werden.

(Bitte beachtet, dass die Datei sehr groß ist und der Download deshalb einige Sekunden dauern kann)

-Werbung-

3.7.2019 Landkreis Oberallgäu. Auf der Kreisstraße OA 3 zwischen Goymoos-Kreisel (St 2006/ St 2007) und Greggenhofen finden am 10. und 11. Juli 2019 Oberflächenbehandlungsarbeiten statt. E

in halbseitiger Einbau ist mangels Restfahrbahnbreiten leider unmöglich, deshalb wird eine Vollsperrung für zwei Tage erforderlich.

Am 10. Juli werden die Straßenschultern durch ein sog. Asphaltvorprofil angehoben, dann erfolgt vollflächig die eigentliche Oberflächenbehandlung (Aufbringen eines Bitumen-Splitt-Gemischs) zur Sanierung von Oberflächenschäden.

Die Arbeiten werden am 10.7. um 08:00 Uhr beginnen und voraussichtlich am 11.7. abends abgeschlossen sein. Falls die Wetterlage die Arbeiten unmöglich macht, kann es zu entsprechenden Verschiebungen kommen.

Der Verkehr wird örtlich über Weiher umgeleitet.

-Werbung-

1.7.2019 Bad Hindelang. Glück im Unglück hatte ein Gleitschirmflieger am Sonntag, gegen 13:30 Uhr, in Bad Hindelang.

Trotz der schwierigen Wetterverhältnisse startete der Verunfallte seinen Flug im Oberjoch.

Kurz vor seiner geplanten Landung kam er in einen Strudel und stürzte nach Angaben von Augenzeugen aus ca. 15 Metern unkontrolliert zu Boden.

Nach Erstversorgung durch Passanten vor Ort, kam der Gestürzte mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Dort konnten glücklicherweise nur leichte Verletzungen festgestellt werden.

(PI Sonthofen)