Top:

Wettervorhersage für:

:: Trunkenheit

 

-Werbung-

12.8.2020 Lindau. Am Dienstagabend, gegen 20:20 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der Schönauer Straße.

Auf Höhe der Bahnunterführung bog er auf den parallel verlaufenden Fahrradweg ab und fuhr auf diesem weiter.

Direkt unter der Unterführung übersah er den rechts weiterführenden Streckenverlauf des Radweges und fuhr den steilen Abhang hinunter. Dabei fuhr sich der Pkw an der Fahrbahnkante fest.

Da der Fahrer angab, vor dem Fahrtantritt mehrere Medikamente eingenommen zu haben und er bei seiner Befragung einen recht verwirrten Eindruck machte, wurde zur Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit eine Blutentnahme angeordnet.

Eine Überprüfung im Polizeicomputer ergab zudem, dass er keinen Führerschein besitzt. Bei dem Unfall blieb der Fahrer unverletzt. Es entstand weder ein Fremd- noch ein Eigenschaden.

Der Unfall wurde polizeilich aufgenommen und es wird ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und es wurde abgeschleppt.

(PI Lindau)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

7.8.2020 Memmingen. Am Donnerstag, 6.8.2020, gegen 23:00 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen zu einem Streitgespräch am Schrannenplatz in Memmingen gerufen.

Vor Ort trafen die Beamten auf zwei Männer. Im Vorfeld kam es zu einem verbalen Streit zwischen den beiden, wobei einer den anderen beleidigte.

Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass einer der Beteiligten, ein 26-jähriger Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Er führte ein Fahrrad mit sich.

Laut Aussage des Beleidigten war er zuvor mit dem Fahrrad unterwegs. Der 26-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, sowie Beleidigung rechnen.

(PI Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

2.8.2020 Buchloe. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel um kurz vor 24 Uhr ein 29-jähriger Pkw-Führer im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf. Der Mann aus Kaufbeuren war mit seinem BMW unterwegs, obwohl er stark alkoholisiert war.

Der Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

(PI Buchloe)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

26.7.2020 Oberschönegg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde von einer aufmerksamen Passantin mitgeteilt, dass in einer Wiese bei Oberschönegg ein Kleinkraftrad nebst Helm lag.

Die Mitteilerin vermutete einen gestürzten Kradfahrer und wählte den Notruf.

Unweit der Unfallstelle wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten tatsächlich auch der stark alkoholisierte Fahrer angetroffen.

Der Mann wurde durch den Sturz leicht verletzt, sein Motorrad wurde beim Unfall minimal beschädigt.

Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwarten den 28 Jahre alten Mann aus Kirchhaslach nun auch fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen.

Er wurde zur Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht, wo ihm zudem eine Blutprobe entnommen wurde.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

26.7.2020 Lindau. In den heutigen Morgenstunden, gegen 04:00 Uhr, kam ein 23-jähriger Fahrzeuglenker einer Lindauer Polizeistreife Schlangenlinien fahrend, mit eingeschaltetem Fernlicht und auf der falschen Fahrbahnseite entgegen.

Als die Streife wendete, um den Mann zu kontrollieren, flüchtete er mit Vollgas, konnte aber letztlich gestellt werden.

Neben starkem Marihuanageruch, der den Beamten aus dem Auto entgegenschlug, wies der Mann auch noch einen Atemalkoholwert von rund 2,5 Promille auf.

Dem jungen Lindauer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde noch an Ort und Stelle durch die Polizei eingezogen.

Den Betrunkenen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

(PI Lindau)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

26.7.2020 Kempten im Allgäu. Am späten Samstagabend fiel einer Streifenbesatzung der PI Kempten in der Illerstraße ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht fuhr und gleichzeitig die gesamte Fahrbahnbreite durch seine Fahrt in Schlangenlinien benötigte.

Bei dem 35-Jährigen konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

(PI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

25.7.2020 Geisenried. Seinen Feierabend zu früh gefeiert hatte ein 41-jähriger Mann aus Kaufbeuren.

Dieser wurde mit seinem Lkw einer Verkehrskontrolle im Gewerbegebiet Geisenried unterzogen. Dabei wurde auch Alkoholgeruch festgestellt.

Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde sofort einbehalten.

Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

(PI Marktoberdorf)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

25.7.2020 Bad Hindelang/Unterjoch. In der Nacht zum Samstag wurde in der Sonnenstraße ein 45-jähriger Pkw-Lenker einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand und keine gültige Fahrerlaubnis besaß.

Der Mann musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und hat sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

(PI Sonthofen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

23.7.2020 Lengenwang. Am gestrigen Tag sorgte ein 29-jähriger Mann für einen Polizeieinsatz.

Er befand sich am frühen Nachmittag im Adamskostüm vor einem Altkleidercontainer nahe einem örtlichen Lebensmittelgeschäft.

Als er von einem Autofahrer angesprochen wurde, eskalierte die Situation schnell. Der unbekleidete Mann riss die Beifahrertüre auf und versuchte gegen das Auto zu treten. Anschließend fuhr er mit einem Fahrrad davon. Eine Polizeistreife traf den Mann am Bahnhof an.

Aufgrund seiner äußerst aggressiven Verhaltensweise musste er mit körperlicher Gewalt überwältigt und zur Dienststelle der Polizei Marktoberdorf gebracht werden.

Wie sich später herausstellte, hatte der Mann in der Zeit zwischen seinem Aufenthalt am Altkleidercontainer und dem am Bahnhof einen weiteren lautstarken Streit mit einem Anwohner gehabt und eine Gartenhacke nach diesem geworfen.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Die Beamten brachten den 29-Jährigen in einem nahegelegenen Krankenhaus unter. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses, Beleidigung, Trunkenheit im Verkehr und einiges mehr.

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden, wobei Polizisten der PI Marktoberdorf und PI Kaufbeuren beteiligt waren.

(PI Marktoberdorf)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

22.7.2020 Memmingen. Am Mittwoch, 22.7.2020, gegen 01:20 Uhr, versuchte eine Streifenbesatzung einen 21-jährigen Radfahrer in der Baumstraße zu kontrollieren.

Der Radfahrer versuchte abzubremsen, stürzte dabei jedoch alleinbeteiligt vom Fahrrad. Er war der Streifenbesatzung zuvor schon aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen.

Bei der anschließenden Kontrolle verweigerte der junge Mann zunächst seine Personalien und zeigte sich zunehmend aggressiv, weshalb ihm Handfesseln angelegt wurden.

Aufgrund seines deutlich wahrnehmbaren Mundalkoholgeruchs wurde ihm die vorläufige Festnahme erklärt.

Bei der Verbringung zum Dienst-Pkw wehrte er sich, sodass unmittelbarer Zwang angewendet werden musste.

Ein Polizeibeamter wurde bei der Widerstandshandlung leicht verletzt.

Letztendlich musste sich der Radfahrer einer Blutentnahme unterziehen.

Ihn erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verweigerung seiner Personalien.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)