Top:

Wettervorhersage für:

:: wetter

 

-Werbung-

19.1.2020. Mit frischem Neuschnee starteten die Skating-Bewerbe des SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang in den Sonntag und verwandelten das schönste Hochtal Europas zum Wintersport-Hotspot. Auch die jungen Talente gingen am gestrigen Samstag bei den Wettkämpfen auf der 2 km bzw. 4 km langen Distanz an den Start.

Der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang zieht nach den Nordic Fitness Wintertagen mit dem deutschen Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder und zwei ereignisreichen Wettkampftagen ein positives Resümee. Insgesamt knapp 600 Teilnehmer verwandelten das ruhige Hochtal im Nord-Westen Tirols einmal mehr zum absoluten Langlauf-Hotspot in den Alpen.

Nachdem bereits am Freitagabend alle kleinen Langlauftalente beim Technik-Parcours in puncto Koordination und Ausdauer gefordert waren, standen am Samstagnachmittag die jüngeren Jahrgänge erneut im Mittelpunkt. Nach dem lang ersehnten Schneefall am Samstagmorgen, kämpften sich auch die kleinsten Läufer mit beachtlichen Zeiten ins Ziel.

Dabei sind die Jahrgänge 2009 bis 2012 auf der 2 km langen Distanz an den Start gegangen, während die Jahrgänge 2005 bis 2008 schon 4 km laufen durften. Start und Ziel beider Distanzen war das Sportcenter in Nesselwängle mit anschließender Siegerehrung in der Sägerklause in Tannheim.

Am heutigen Sonntag lieferten sich dann insgesamt 200 Teilnehmer auf dem 4,2 km langen Rundkurs in Nesselwängle einen harten Kampf. Die Starter der Skating-Wettbewerbe mussten 45 bzw. 120 Minuten lang auf der Rund-Loipe bis zum Schlusspfiff durchhalten.

Beginn für die beiden Distanzen war um 10:00 Uhr bzw. 11:30 Uhr. Nach dem Schlusspfiff des ersten 45-minütigen Wettkampfes sprintete die DSV-Athletin Katharine Sauerbrey (SC SteinbachHallenberg) als erste über die Ziellinie. Hinter ihr freuten sich Sarah Marquardt (SC Füssen) über Platz Zwei und Laura Stichling (Oberhof) über den dritten Platz.

Wenig überraschend fiel das Ergebnis der Herren aus: Dort gewann Vortagessieger Thomas Bing (DSV-Nationalteam) vor Valentin Mättig (DSV-Nationalteam) und Emil Herzog (SG Simmerberg). Beim Interview freute sich Bing über Teamkollegen Valentin Mättig als fairen Konkurrenten im Wettkampf. Mättig bedankte sich nach dem Wettkampf beim Veranstaltungsteam für die die optimal präparierte Skating-Strecke.

Beim längsten Rennen des Wochenendes, dem 120 Minuten-Wettbewerb, siegte bei den Damen Sigrid Mutscheller (Fischer Racing Team) und verwies Franziska Müller (xc-ski Skimarathon Team) und Birgitt Wittmann (RSC Auto Brosch Kempten) auf die Plätze Zwei und Drei.

Die Siegerin war begeistert vom schönen Rennen und betonte, dass es trotz Rundkurs nicht weniger anspruchsvoll war. Ihre Taktik, sich von Anfang an einer guten Läufergruppe anzuschließen, ging voll auf. Bei den Herren konnte Daniel Debertin (Eleven Eintracht Braunschweig Skimarathon Team) das Rennen für sich entscheiden. Dieser freute sich über die vielen Zuschauer an der Strecke, die alle Athleten anfeuerten.

Auch er arbeitete mit Konkurrent Manuel Becker (Adidas XCS Team) zusammen, um sich bei der schwierigen Strecke abwechseln zu können. Am Ende musste sich Becker aber Debertin geschlagen geben und landete vor dem Tiroler Radprofi Maximilian Kuen (RV Kufstein 1896) auf Platz Zwei.

Nach vier ereignisreichen Tagen mit vielen Wettbewerben für die kleinen und großen Langläufer zieht OK-Teamchef Michael Keller eine positive Bilanz:

„Durch die wetterbedingten Verhältnisse mussten wir in der Planung große Anstrengungen unternehmen, die Rennen durchführen zu können. Doch das ganze Team aus mehr als 200 Helfern hat an den Wettkampftagen auf einer alternativen Streckenführung das Beste aus der Situation gemacht.“

Auch die Teilnehmer freuten sich über gute Bedingungen und sogar ein paar Sonnenstrahlen am Skating-Sonntag.

Alle Ergebnisse gibt es unter: https://www.ski-trail.info/ergebnisse/

MINI SKI-TRAIL und Skating-Sonntag 2020 (Foto: ©TVB Tannheimer Tal / Rolf Marke)

-Werbung-

18.1.2020. Während am heutigen Samstag der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang trotz schwieriger Verhältnisse mit den Klassik-Wettbewerben in die 24. Auflage gestartet ist, standen am gestrigen Freitag alle jungen Skilanglauf-Fans beim Technik-Parcours mit dem deutschen Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder im Fokus.

Das OK-Team im Tannheimer Tal lässt sich vom derzeitigen Wettergeschehen nicht unterkriegen und startete erfolgreich ins Wochenende. Bereits am Freitagabend fand der Technik-Parcours, angeleitet vom deutschen Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder, in Nesselwängle statt. Dabei standen 200 junge Langlauftalente im Mittelpunkt und zeigten ihr Können.

Obwohl man vom ursprünglichen Austragungsort Tannheim aufgrund der schneearmen Bedingungen nach Nesselwängle als alternativen Veranstaltungsort für den Wettbewerb ausweichen musste, freute sich OK-Chef Michael Keller im Interview über „sehr gute Bedingungen“ dort. Darüber hinaus verriet er: „Nesselwängle eignet sich so gut als Austragungsort für den Technik-Parcours, dass wir sogar überlegen, diesen auch in Zukunft dort zu veranstalten.“

Am Samstag ging es dann beim lang ersehnten Schneefall für alle Teilnehmer der Klassiktechnik auf einer 1,3 km langen Rund-Loipe in Grän an den Start. Hier lag die Herausforderung darin, in 45 bzw. 90 Minuten so viele Kilometer wie möglich auf dem Rundkurs zurück zu legen.

Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss für den ersten Wettbewerb, den 45 Minuten-Lauf, in der Klassik-Technik. Diesen entschied Manuel Becker (Adidas XCS Team) deutlich vor Daniel Wolf und Steffen Haak, beide vom Verein Karlsruher Lemminge, für sich. Bei den Damen siegte Linda Becker vom Salomon Team mit großem Abstand vor der Schweizerin Carole Koster und Anja Doerks (Sk Oker/Harz).

Die zweite Welle, das 90 Minuten-Rennen, startete um 11:15 Uhr mit zwei klaren Favoriten. Vorjahressiegerin Franziska Müller gewann einmal mehr das Rennen der Damen vor Anna Happ vom SC Pfronten und Kerstin Flüß (TB Cannstatt Triathlon).

Bei den Herren dominierte, trotz Verletzungspause, Thomas Bing vom deutschen Langlauf-Nationalteam. Dieser verwies Stefan Suttner (Kästle Racing Team) und Simon Fischer (Kästle Racing Team) auf Platz Zwei und Drei.

Nach längerer Verletzungspause war der SKI-TRAIL für Thomas Bing die erste Teilnahme an einem Wettkampf. Im Interview lobte er die optimale Streckenpräparierung trotz der schwierigen Schneeverhältnisse. Auf die Frage nach seiner eigenen Form verriet er, dass es noch nicht reiche, um im Weltcup eine Rolle zu spielen. Allerdings sei er mit der Entwicklung seiner Gesundheit sehr zufrieden.

Am morgigen Sonntag erwartet der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang rund 200 Teilnehmer in den Skating-Wettbewerben, die sich auf dem 4,2 km langen Rundkurs in Nesselwängle ein hartes Rennen um die Podestplätze liefern werden.

Alle Ergebnisse gibt es unter: https://www.ski-trail.info/ergebnisse/

SKI-TRAIL Tannheimer Tal 2020 (Foto: ©TVB Tannheimer Tal / Rolf Marke)

-Werbung-

17.1.2020 Landkreis Unterallgäu. Zum Malen benötigt Christian Burkhardt viel Energie. Diese holt er sich, indem er laut Musik hört. Dann malt er schnell und im Stehen und verwendet dabei nur drei Farben. So beschrieb Laudator Peter Kern das Schaffen des Künstlers aus Ingenried im Ostallgäu.

Dieser stellt unter dem Titel „Blickwinkel und Standpunkte“ impressionistische Landschaftsaquarelle im Landratsamt aus. Stellvertretende Landrätin Marlene Preißinger hat die Ausstellung jetzt eröffnet.

Neben der Energie, die der Maler benötigt, sind laut Kern auch seine persönliche Begeisterung, seine Begabung und seine künstlerische Ausbildung für sein Wirken ausschlaggebend. Burkhardt habe schon als Kind mit der Malerei begonnen und seine Fähigkeiten später auf verschiedene Weise ausgebaut.

Seine Motive finde der Künstler bei Spaziergängen in der Heimat, sagte Kern. Dabei fange er das Unspektakuläre, Unauffällige ein. Besonders hob der Laudator die Himmelssphären und Schattenspiele des Malers hervor.

Christian Burkhardt selbst beschreibt seine Suche nach Motiven so: „Meistens bei schönem Wetter und dem Zufall immer eine Chance gebend. Nicht nur die neuen Ziele, sondern auch die bekannten Wege offenbaren im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten spannende Ansichten. Bei der Wahl des Blickwinkels ist der eigene Standpunkt – auch in einem gesellschaftlichen Kontext – von großer Bedeutung.“

Die Ausstellung im Foyer des Landratsamts ist bis 3. März zu sehen. Sie ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Christian Burkhardt (links) stellt impressionistische Landschaftsaquarelle im Landratsamt aus. Eröffnet wurde die Schau von stellvertretender Landrätin Marlene Preißinger. Peter Kern sprach die Laudatio. Foto: Anke Kirchner/Landratsamt Unterallgäu

-Werbung-
Dienstag, 14. Januar 2020
23:45

Fernsehtipp am Dienstag, 14.1.2020: „Mariss Jansons dirigiert die Alpensymphonie“ um 23:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

„Eine Alpensymphonie“ von Richard Strauss nimmt das Publikum mit auf eine Gipfeltour.

Dafür fährt der Münchner Komponist, der selbst ein leidenschaftlicher Bergsteiger war, nahezu alles an Instrumenten auf, was zur Entstehungszeit der Symphonie um 1915 möglich war: ein Heckelphon, TamTam, Hornfernorchester, Orgel, Wind- und Donnermaschine.

Rund 130 Musiker sorgen für die perfekte Alpenidylle – von der Nacht und dem Sonnenaufgang über Kuhglockenläuten auf der Alm, eine Gipfelvision mit anschließendem Unwetter bis zum gefahrenreichen Abstieg, der wieder in die Nacht mündet.

„Ich hab einmal komponieren wollen, wie die Kuh die Milch gibt“, hat Strauss selbst über sein Werk gesagt, ein typisches Strauss-Bonmont. Denn er war ein Schalk, neckte gerne das Musikestablishment und brachte sein Publikum gerne zum Lachen. Doch hinter der pittoresken Postkartenromantik von „Eine Alpensymphonie“ verbirgt sich ein Meisterwerk der Instrumentierung, das inhaltlich durchaus eine von Nietzsche beeinflusste philosophische Botschaft birgt.

-Werbung-
Sonntag, 12. Januar 2020

Wer für morgen, 12.1.2020, noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender.

Husky Camp im Kleinwalsertal

Sonntag, 12. Januar 2020
10:00
Sonntag, 19. Januar 2020
10:00
Sonntag, 26. Januar 2020
10:00
Sonntag, 2. Februar 2020
10:00
Sonntag, 9. Februar 2020
10:00
Sonntag, 16. Februar 2020
10:00
Sonntag, 23.

Weiterlesen

Schlittenhunderennen Unterjoch 2020

Sonntag, 12. Januar 2020
10:00

+++ UPDATE: Das Schlittenhunde-Rennen in Unterjoch findet witterungsbedingt nicht statt! +++

Mehr Informationen: Schlittenhunderennen abgesagt

Am 11. und 12.1.2020 werden jeweils ab 10 Uhr in Unterjoch die Internationalen Schlittenhunderennen ausgetragen.…

Weiterlesen

Internationales Ballonfestival Tannheimer Tal 2020

Samstag, 11. Januar 2020 bis Samstag, 25. Januar 2020

20.12.2019 Tannheim/Tirol. Es ist ein einzigartiges Geräusch, das der Brenner verursacht um dem Heißluftballon die nötige Kraft zum Abheben zu geben. Nach und nach entfalten sich die vielen bunten Ballone und steigen dann in den kristallblauen Winterhimmel auf.…

Weiterlesen

-Werbung-
Samstag, 11. Januar 2020

Wer für morgen, 11.1.2020, noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender.

Schlittenhunde-Rennen in Unterjoch am 11./12. Januar 2020 abgesagt

Samstag, 11. Januar 2020
Sonntag, 12. Januar 2020

3.1.2020 Bad Hindelang (dk). Gemäß den Wetter- beziehungsweise Niederschlagsprognosen kann das internationale Schlittenhunde-Rennen am 11. und 12. Januar in Unterjoch (Gemeinde Bad Hindelang) aller Voraussicht nicht stattfinden und muss abgesagt werden.…

Weiterlesen

Schlittenhunderennen Unterjoch 2020

Samstag, 11. Januar 2020
10:00
Sonntag, 12. Januar 2020
10:00

+++ UPDATE: Das Schlittenhunde-Rennen in Unterjoch findet witterungsbedingt nicht statt! +++

Mehr Informationen: Schlittenhunderennen abgesagt

Am 11. und 12.1.2020 werden jeweils ab 10 Uhr in Unterjoch die Internationalen Schlittenhunderennen ausgetragen.…

Weiterlesen

Internationales Ballonfestival Tannheimer Tal 2020

Samstag, 11. Januar 2020 bis Samstag, 25. Januar 2020

20.12.2018 Tannheim/Tirol. Es ist ein einzigartiges Geräusch, das der Brenner verursacht um dem Heißluftballon die nötige Kraft zum Abheben zu geben. Nach und nach entfalten sich die vielen bunten Ballone und steigen dann in den kristallblauen Winterhimmel auf.…

Weiterlesen

Stadlparty Huttenwang 2020

Samstag, 11. Januar 2020
20:00

Am Samstag, 11.1.2020, geht’s ab 20 Uhr bei der Stadlparty mit Partyböcke – Blech’n RoxX in Aitrang-Huttenwang in die nächste Runde.…

Weiterlesen

-Werbung-

30.12.2019 München. Der Klimawandel führt nach aktuellem wissenschaftlichen Kenntnisstand dazu, dass Starkregen in Intensität und Häufigkeit zukünftig zunehmen wird. Die länderübergreifende Kooperation KLIWA wird sich im kommenden Jahr in einem neuen Projekt mit diesem Thema befassen.

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von KLIWA: „Der Klimawandel führt nach ersten Erkenntnissen zu immer mehr lokalen, kurzzeitigen Starkregen. Mit unserer länderübergreifenden Kooperation wollen wir die Auswirkungen des Klimawandels besser verstehen und unsere Klimaanpassungsstrategien weiterentwickeln. Ab 2020 werden wir die neueste Generation von Klimamodellen auswerten, um in Zukunft auch kleinräumige Starkniederschläge darstellen zu können. Das Erforschen der Gegenwart soll einen Blick in die Zukunft ermöglichen. Je genauer wir wissen, wo extreme Niederschläge zukünftig vermehrt auftreten können, desto besser kann man dagegen Vorsorge treffen. Der Schutz vor heftigem Starkregen und Sturzfluten ist eine wichtige Säule des Hochwasserschutzes in Bayern.“

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller hob anlässlich des Jubiläums hervor: „Die letzten Jahre haben mehr als deutlich gezeigt, dass der Klimawandel Süddeutschland mit zunehmender Wirkung trifft. Trockenheit und Starkregenereignisse sind die spürbaren Folgen. Auf diese Herausforderungen müssen wir reagieren. Die gemeinsame Forschung im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts KLIWA leistet in dieser Hinsicht seit zwei Jahrzehnten wertvolle Arbeit und liefert uns gute Grundlagen für unsere politischen Entscheidungen. Nur so konnten wir bereits 2005 aktiv auf den sich abzeichnenden Klimawandel reagieren. So haben wir zum Beispiel einen Klimawandelfaktor für die Bemessung von Hochwasserschutzanlagen in Baden-Württemberg eingeführt. Das trägt dazu bei, dass Anpassungsmaßnahmen in der Zukunft nicht zu immensen Kosten für die folgenden Generationen führen. Auch unser Hochwasser-, Niedrigwasser- und Starkregenmanagement entwickeln wir permanent weiter.“

Ulrike Höfken, Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, ergänzte: „Ich bin froh, dass wir uns seit 20 Jahren im Süden mit dem Thema Klimawandel und Wasserwirtschaft in einem Gemeinschaftsprojekt befassen. Die abnehmende Grundwasserneubildung, Dürreperioden und Starkregenereignisse der letzten Jahre haben uns in Rheinland-Pfalz drastisch vor Augen geführt, wie wichtig es ist, bereits heute auf den sich abzeichnenden Klimawandel zu reagieren und uns anzupassen. Die KLIWA-Erkenntnisse bilden hierbei eine wichtige Grundlage. So haben wir beispielsweise erst kürzlich auf Grundlage der KLIWA-Ergebnisse unser Strategiepapier ‚Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung – Anpassungsstrategien zur Daseinsvorsorge‘ für Rheinland-Pfalz auf den Weg gebracht.“

Der Klimawandel und seine Folgen treten immer deutlicher zutage: Neun der zehn bisher wärmsten Jahre wurden im 21. Jahrhundert gemessen, und die Temperaturen steigen weiter an. Insbesondere Starkregenereignisse haben eine hohe regionale Relevanz, da sie in kürzester Zeit zu Hochwasser und teils immensen Schäden führen können.

Mittels neuester und hochaufgelöster Klimamodelle untersucht die KLIWA im Rahmen eines neuen Projekts im kommenden Jahr, wie sich die lokalen Starkregenereignisse zukünftig verändern.

Mit den Ergebnissen soll wissenschaftlich bestätigt werden, wie sich Häufigkeit und Intensität von Starkregen aufgrund des Klimawandels verändern. Damit werden auch Aussagen darüber möglich, wie sich Starkniederschlagsereignisse in Süddeutschland räumlich verteilen.

Aufbauend auf diesen Erkenntnissen wird der Klimaanpassungsbedarf ermittelt und es werden für die jeweiligen Städte und Gemeinden entsprechende Anpassungsmaßnahmen entwickelt.

Die KLIWA („Klimaveränderung und Konsequenzen für die Wasserwirtschaft“) ist eine Kooperation der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst. Seit 20 Jahren untersucht die KLIWA die klimawandelbedingten Veränderungen im Wasserhaushalt und erarbeitet Handlungsempfehlungen zur Anpassung.

Im Fokus der ersten KLIWA-Jahre standen die Auswirkungen des Klimawandels auf das Hochwasser- und Niedrigwassergeschehen. Nach und nach wurde der Aufgabenbereich der KLIWA um die Schwerpunktthemen Grundwasser, Gewässerökologie, Boden und aktuell Starkregen erweitert.

Die Ergebnisse der KLIWA werden im regelmäßig aktualisierten „KLIWA-Monitoringbericht“ sowie im Rahmen von KLIWA-Symposien und durch verschiedene KLIWA-Hefte, Kurzberichte, Broschüren und Vorträge veröffentlicht. Das nächste KLIWA-Symposium wird im Jahr 2021 in Rheinland-Pfalz stattfinden.

Weitere Informationen sind abrufbar unter www.kliwa.de.

-Werbung-
Sonntag, 17. November 2019

Wer für morgen, Sonntag, 17.11.2019, noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender.

Allgäu Wetter morgen, 17.11.2019

Sonntag, 17. November 2019

Das Wetter im Allgäu morgen:

Das Wetter im Allgäu morgen, Sonntag, 17. November 2019:

Tags:
Regenschauer
Max.-Temperatur: 3 °C
Wind: 1 m/s aus SO
Nachts:
Wolkig
Tiefsttemperatur: -2 °C
Wind: 1 m/s aus WSW

Zum 7 Tage Allgäu Wetter

Weiterlesen

Tirol Wetter morgen, 17.11.2019

Sonntag, 17. November 2019

Das Tirol Wetter morgen:

Das Wetter in Tirol morgen, Sonntag, 17. November 2019:

Tags:
Regen
Max.-Temperatur: 6 °C
Wind: 2 m/s aus N
Nachts:
Bedeckt
Tiefsttemperatur: -2 °C
Wind: 1 m/s aus NNO

Weiterlesen

Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Kempten

Sonntag, 17. November 2019
11:30

12.11.2019 Kempten im Allgäu. Anlässlich des Volkstrauertags findet am Sonntag, 17. November 2019, um 11:30 Uhr am Jägerdenkmal auf dem Haubenschloß die traditionelle Gedenkfeier statt. …

Weiterlesen

Imbergbahn trotz Revision in Betrieb

Sonntag, 17. November 2019
10:00

8.11.2019 Steibis. Die Imbergbahn in Steibis ist trotz Revision bei schönem Wetter am Dienstag, 12.11., Donnerstag, 14.11., Samstag, 16.11., und Sonntag, 17.11.2019 von 10 bis 15:30 Uhr für Fußgänger in Betrieb.…

Weiterlesen

Tanzverbot an stillen Tagen im November 2019

Sonntag, 17. November 2019
Mittwoch, 20. November 2019
Sonntag, 24. November 2019

22.10.2019 Kempten im Allgäu. An den stillen Tagen sind nach den Bestimmungen des Bayerischen Feiertagsgesetzes öffentliche Tanzveranstaltungen und alle anderen der Unterhaltung dienenden öffentlichen Veranstaltungen, sofern bei ihnen der diesem Tag entsprechende ernste Charakter nicht gewahrt ist, verboten.…

Weiterlesen

Mädelsflohmarkt Ulm

Sonntag, 17. November 2019
11:00 bis 16:00

Mädels aufgepasst: am 17.11.2019 findet in Ulm das Megaevent statt: Der Mädelsflohmarkt mit rund 200 Ausstellerinnen erwartet Euch.…

Weiterlesen

Adventsmarkt Oy 2019

Sonntag, 17. November 2019
10:00 bis 17:00

Weihnachtlich geht es am 16. und 17.11.2019 in Oy zu: der Adventsmarkt, bzw. Weihnachts-Geschenke-Markt, lockt ins Kurhaus.…

Weiterlesen

-Werbung-
Samstag, 16. November 2019

Wer für morgen, Samstag, 16.11.2019, noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender.

„Das Schmuckstück“ Wangen

Samstag, 16. November 2019
20:00

10.11.2019 Wangen im Allgäu. Die Badische Landesbühne Bruchsal ist am Samstag, 16. November, um 20 Uhr, in der Stadthalle in Wangen mit der französischen Komödie „Das Schmuckstück“ zu Gast.…

Weiterlesen

Imbergbahn trotz Revision in Betrieb

Dienstag, 12. November 2019
10:00
Samstag, 16. November 2019
10:00
Sonntag, 17. November 2019
10:00

8.11.2019 Steibis. Die Imbergbahn in Steibis ist trotz Revision bei schönem Wetter am Dienstag, 12.11., Donnerstag, 14.11., Samstag, 16.11., und Sonntag, 17.11.2019 von 10 bis 15:30 Uhr für Fußgänger in Betrieb.…

Weiterlesen

Informationsmesse Medienkompetenz Lindenberg

Samstag, 16. November 2019
10:00 bis 14:00

5.11.2019 Lindau (Bodensee). Eltern und andere in der Erziehung tätige Personen sind oft verunsichert im Umgang mit den neuen Medien, den anderen Kommunikationsformen und dem selbstverständlichen Nutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen.…

Weiterlesen

Senioreninformationstag 2019

Samstag, 16. November 2019
10:00

4.11.2019 Landkreis Oberallgäu. Das Seniorenamt des Landkreises Oberallgäu und die Seniorenbeauftragte veranstalten unter der Schirmherrschaft des Landrates Anton Klotz am Samstag, 16. November 2019 von 10:00 bis 13:15 Uhr, einen Senioren-Informationstag.…

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt Kronburg 2018

Samstag, 16. November 2019
11:00 bis 20:00
Sonntag, 17. November 2019
11:00 bis 20:00
Freitag, 22. November 2019
15:00 bis 20:00
Samstag, 23. November 2019
11:00 bis 20:00
Sonntag, 24.

Weiterlesen

Spielzeugbasar Haldenwang

Samstag, 16. November 2019
09:00

Der Spielzeugbasar in der Aula der Grundschule Haldenwang zieht am 16.11.2019 wieder zahlreiche Besucher zum Bummeln und Feilschen an.…

Weiterlesen

Flohmarkt Wangen 2019

Samstag, 16. November 2019
09:00 bis 16:00
Samstag, 7. Dezember 2019
09:00 bis 16:00
Samstag, 28. Dezember 2019
09:00 bis 16:00

Schnäppchenjäger aufgepasst: am Samstag, 16.11., 7. und 28.12.2019, findet in Wangen, in der Alten Sporthalle, wieder der große Flohmarkt statt.…

Weiterlesen

Flohmarkt Kaufbeuren 2019

Samstag, 16. November 2019
08:00
Samstag, 7. Dezember 2019
08:00

Schnäppchenjäger aufgepasst: am Samstag, 2.11.2019, findet in Kaufbeuren im All-Kart-Center wieder der große Flohmarkt statt. …

Weiterlesen

Adventsmarkt Oy 2019

Samstag, 16. November 2019
13:00 bis 17:00
Sonntag, 17. November 2019
10:00 bis 17:00

Weihnachtlich geht es am 16. und 17.11.2019 in Oy zu: der Adventsmarkt, bzw. Weihnachts-Geschenke-Markt, lockt ins Kurhaus.…

Weiterlesen

Skibasar Wangen 2019

Samstag, 16. November 2019
10:30 bis 12:00

Am Samstag, 16.11.2019, findet der große Skibasar in Wangen in der Aula der Realschule Wangen statt.…

Weiterlesen

-Werbung-
Freitag, 15. November 2019

Wer für morgen, Freitag, 15.11.2019, noch nicht weiß, was man im Allgäu unternehmen kann: HIER haben wir wieder einige Veranstaltungstipps und Ausflugsziele im Allgäu für Euch zusammengestellt – Allgäu-Tipp, Euer Veranstaltungskalender.

Regisseur Leo Hiemer liest in der Stadtbücherei Wangen

Freitag, 15. November 2019
20:00

14.11.2019 Wangen im Allgäu. Zusammen mit der Stadtbücherei Wangen lädt der Kultrast e.V. am Freitag 15. November um 20 Uhr zu der Autorenlesung „Gabi (1937-1943) Geboren im Allgäu – Ermordet in Auschwitz“ mit dem Westallgäuer Autor und Filmemacher Leo Hiemer in die Stadtbücherei im Kornhaus ein.…

Weiterlesen

Allgäu Wetter morgen, 15.11.2019

Freitag, 15. November 2019

Das Wetter im Allgäu morgen:

Das Wetter im Allgäu morgen, Freitag, 15. November 2019:

Tags:
Stark bewölkt
Max.-Temperatur: 3 °C
Wind: 2 m/s aus WSW
Nachts:
Graupelschauer
Tiefsttemperatur: -4 °C
Wind: 1 m/s aus SSO

Zum 7 Tage Allgäu Wetter

Weiterlesen

Bundesweiter Vorlesetag in der Stadtbücherei Neugablonz

Freitag, 15. November 2019
15:00 bis 16:00

7.11.2019 Kaufbeuren. Der bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November (15.11.2019) statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.…

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt Kronburg 2018

Freitag, 15. November 2019
15:00 bis 20:00
Samstag, 16. November 2019
11:00 bis 20:00
Sonntag, 17. November 2019
11:00 bis 20:00
Freitag, 22. November 2019
15:00 bis 20:00
Samstag, 23. November 2019
11:00 bis 20:00
Sonntag, 24.

Weiterlesen

Candle-Light-Shopping Kaufbeuren 2019

Freitag, 15. November 2019
17:00 bis 22:00

Am Freitag, 15.11.2019, lädt Kaufbeuren zum traditionellen Candle-Light-Shopping in die Altstadt.

Die faszinierend erleuchtete Altstadt macht das Einkaufen zu einem ganz besonderen Erlebnis. …

Weiterlesen

Gruselführung durch Memmingen mit dem Nachtwächter

Freitag, 15. November 2019
19:00
Freitag, 29. November 2019
19:00
Freitag, 13. Dezember 2019
19:00
Freitag, 27. Dezember 2019
19:00

Bei diesem abendlichen Rundgang durch Memmingen wird Euch am Freitag, 11.10.2019, um 19 Uhr, Komisches und Tragisches aus der Memminger Kriminalgeschichte durch den Nachtwächter präsentiert.…

Weiterlesen