Top:

Wettervorhersage für:

Allgäu Wetter

– der Wetterbericht für das Allgäu mit 7-Tage-Vorhersage. Bitte wählen Sie rechts einen der Allgäuer Orte für eine genaue Wettervorhersage aus.

Das traumhafte Allgäu – so schön kann Wetter sein…

Für die wenigen Schlechtwetter-Tage und natürlich die schönsten Tage im Allgäu hält der Allgäu-Tipp zahlreiche Freizeittipps bereit.
Das Allgäu bietet bei jeder Wetterlage spannende Freizeitaktivitäten.
Kennen Sie:
– das Kutschenmuseum in Hinterstein?

– das Allgäulino in Wertach – der Indoor-Freizeitpark für die ganze Familie?
– den Buron-Kinderpark?
– den Freizeitpark „Skyline Park“ ?
– den Erlebnisberg „Hündle“ mit Sommerrodelbahn, Streichelzoo, Riesen-Spielplatz und mehr?
– die Breitachklamm – das Naturerlebnis?
– die Schnitzelalm in Bad Hindelang?
– den traumhaften Vilsalpsee?
– Lindau am Bodensee?
Erleben Sie das Allgäu – bei Wind und Wetter…

Aktuelle Nachrichten aus dem Allgäu. Bereitgestellt vom „Allgäu-Tipp“ – eurem großen Allgäu-Magazin:

-Werbung-

1.7.2022 Lindau (Bodensee). Seit 30. Juni 2022 gilt die neue Coronavirus-Testverordnung des Bundes. Während sich bei den Vorgaben für PCR-Testungen nichts verändert hat, stehen nun die kostenlosen Antigen-Schnelltestungen nur noch bestimmten Personengruppen zur Verfügung. Weitere Personengruppen können sich gegen eine Zuzahlung von 3 Euro testen lassen. Ausführliche Informationen zur neuen Coronavirus-Testverordnung und den jeweiligen Personengruppen gibt das Bundesgesundheitsministerium auf seiner Internetseite. Dort findet sich auch ein Formular für Personen, die einen kostenlosen Antigen-Schnelltest vor Besuch in einem Pflegeheim benötigen.

Das Landratsamt Lindau informiert, dass im Staatlichen Testzentrum an der Bösenreutiner Steig keine Antigen-Schnelltestungen mit Zuzahlung oder rein kostenpflichtige Testungen durchgeführt werden.

Ob und in welchem Umfang private Teststationen kostenpflichtige Antigen-Schnelltestungen oder Antigen-Schnelltestungen mit Zuzahlung anbieten, muss direkt mit dem jeweiligen Anbieter geklärt werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass aufgrund der aktuell geringen Nachfrage einzelne Testangebote nur noch eingeschränkt verfügbar sind.

 

-Werbung-

1.7.2022 Landkreis Unterallgäu. Die Arbeitslosenquote im Unterallgäu lag im Juni nach Angaben der Agentur für Arbeit bei 2,0 Prozent. Sie ist damit im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gestiegen.

Insgesamt haben 1.690 Menschen keinen Job. Das Unterallgäu ist deutschlandweit unter den Top Ten der Landkreise mit der niedrigsten Arbeitslosenquote.

 

Der Unterallgäuer Arbeitsmarkt im Jahresüberblick:

 

 
Arbeitslose
Arbeitslosenquote
Juni 2022
1.690
2,0
Mai 2022
1.528
1,8
April 2022
1.627
1,9
März 2022
1.749
2,1
Februar 2022
1.901
2,2
Januar 2022
1.972
2,3
Dezember 2021
1.680
2,0
November 2021
1.591
1,9
Oktober 2021
1.634
1,9
September 2021
1.770
2,1
August 2021
1.833
2,2
Juli 2021
1.788
2,1
Juni 2021
1.841
2,2

-Werbung-

1.7.2022 Landkreis Unterallgäu. Das Elterncafé in Bad Wörishofen hat nun endlich den Betrieb aufgenommen. Eigentlich hätte es schon im März 2020 starten sollen – jedoch war das aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich.

Ab sofort finden die Treffen immer in den ungeraden Kalenderwochen dienstags von 9.30 bis 11 Uhr statt, im Mehrgenerationenhaus „Die Gute Stube“, Klosterhof 1 in Bad Wörishofen – außer in den Ferien. Die nächsten Treffen sind am 5. und 19. Juli.

Im Elterncafé können sich Mütter und Väter aus Bad Wörishofen und Umgebung zwanglos treffen und austauschen. Es handelt sich um ein Angebot der Koordinierenden Kinderschutzstelle und der Schwangerenberatung am Landratsamt Unterallgäu. Das Angebot richtet sich an Schwangere, Mütter und Väter von Kindern bis drei Jahren. Die fachliche Leitung übernimmt Kinderkrankenschwester Nicole Schrey.

Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder dürfen natürlich mitgebracht werden.

Weitere Informationen geben die Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt Unterallgäu, Telefon (08261) 995412 oder die Koordinierende Kinderschutzstelle am Landratsamt Unterallgäu, Telefon (08261) 995408.

-Werbung-

30.6.2022 Lindau (Bodensee). Einen 24-jährigen Mann hielt eine Streife der Polizeiinspektion Lindau am Donnerstag, gegen 00:30 Uhr, als Fahrer eines Motorrollers in der Chelles-Allee an.

Aufgrund seines Verhaltens bestand der Verdacht, dass der Mann unter der Einwirkung von Drogen steht.

Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht auf den Konsum von Amphetamin. Daher unterbanden die Beamten die Weiterfahrt, der Mann musste sich im Krankenhaus Lindau einer Blutentnahme unterziehen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Gegen ihn leiteten sie ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren ein, mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und einem einmonatigem Fahrverbot. A

ußerdem wird die zuständige Führerscheinstelle verständigt.

(PI Lindau)

-Werbung-

30.6.2022 Seeg/Ostallgäu. Viel Glück hatte eine 25-jährige Pkw-Fahrerin am Mittwochnachmittag. Sie wurde auf der Nesselwanger Straße in Seeg während der Fahrt plötzlich ohnmächtig und kam mit dem Pkw nach links von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug prallte gegen einen Gartenzaun und einen Baum. Anschließend rollte der Pkw bergab ungebremst ca. 50 Meter rückwärts über die Fahrbahn gegen einen weiteren Baum und blieb dort liegen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte glücklicherweise kein Verkehr.

Passanten leisteten an der Unfallstelle Erste Hilfe und die junge Frau kam an der Unfallstelle wieder zu sich. Augenscheinlich bleib sie unverletzt.

 

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Zur weiteren Abklärung verbrachte der Rettungsdienst die Frau in eine Klinik.

Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro.

(PI Füssen)

-Werbung-

30.6.2022 Eisenberg/Ostallgäu. Am Mittwochabend konnte ein aufmerksamer amerikanischer Tourist auf der Burgruine Hohenfreyberg beobachten, wie sich ein Mann mit Handschuhen an der Spendenbox für den Erhalt der Burgruine zu schaffen machte, das Geld in einen Rucksack verstaute und dann mit dem Fahrrad davonfuhr.

Der Tourist fertigte sogar ein Video von der Tatausführung und zeigte es herum.

Die verständigte Polizei rückte mit mehreren Streifen an. Zunächst fehlte jedoch jede Spur vom Dieb.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der Hinweis vom Wirt einer nahegelegenen Alm führte die Beamten schnell auf die Spur des vermeintlich Verdächtigen, dem Bürgermeister der Gemeinde Eisenberg.

Ein Rückruf ergab dann schnell, dass er der das Geld entnommen hatte. Er nahm es mit Humor und erklärte, dass er von Zeit zu Zeit die Spendenbox leert, so wie auch an diesem Abend.

(PI Füssen)

-Werbung-

30.6.2022 Nesselwang/Ostallgäu. Am Mittwochabend kam es an einem Fußweg nahe der Fichtenstraße zu einem Zwischenfall, bei dem eine Spaziergängerin einen Exhibitionisten überraschte.

Dieser stand in einiger Entfernung und zeigte sein entblößtes Glied vor.

Nachdem die Spaziergängerin diesen lautstark anrief, entfernte er sich jedoch fluchtartig.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Eine sofortige Fahndung der Polizei nach dem Unbekannten verlief negativ.

Eine genaue Beschreibung liegt nicht vor, die Polizei Füssen ermittelt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230.

(PI Füssen)

-Werbung-

30.6.2022 Pforzen/Ostallgäu. Am frühen Mittwochmorgen entwendete ein 53-jähriger Mann aus einem Stadel bei Pforzen einen Traktor und fuhr damit in Richtung Pforzen.

Zufälligerweise kam ihm der rechtmäßige Besitzer entgegen, erkannte seinen Traktor und konnte diesen anhalten.

Der Dieb flüchtete zunächst, konnte aber wenig später durch Streifen der PI Kaufbeuren festgenommen werden.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der 53-Jährige war alkoholisiert und ein Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Ihn erwarten u.a. Strafverfahren wegen Diebstahl und Trunkenheit im Verkehr.

(PI Kaufbeuren)

-Werbung-

30.6.2022 Westerheim/Unterallgäu. In den Morgenstunden des 29.6.2022 kam es in der Erkheimer Straße in Westerheim zu einem Verkehrsunfall.

Ein von Holzgünz kommender Pkw stand an der Einmündung zur K MN 32 und wollte nach links abbiegen.

Gleichzeitig näherte sich ein Pkw aus Richtung Günz.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Aufgrund eines Missverständnisses kam es zum Zusammenstoß.

Es entstand Sachschaden von ca. 6.500 Euro.

(PI Mindelheim)

-Werbung-

30.6.2022 Mindelheim/Unterallgäu. Nach Mitternacht erreichte die Polizeiinspektion Mindelheim der Hinweise, dass sich vier Personen unberechtigt Zugang zu einer Parkanlage in Mindelheim verschafft hätten.

Die Beamten stießen auf zwei Jugendliche, die über den Zaun gestiegen waren. Angesichts der Uhrzeit und des jugendlichen Alters, wurden beide den Erziehungsberechtigten übergeben.

Darüber hinaus ergeht eine Meldung an das Jugendamt und der Tatbestand des Hausfriedensbruchs wird geprüft.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

(PI Mindelheim)

-Werbung-