Sonntag, 27. März 2022

27.3.2022 Türkheim/Unterallgäu. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der hiesigen Dienststelle ein betrunkener Mann in einem fremden Garten mitgeteilt.

Vor Ort wurde der Mann nach Ansprache zusehends aggressiver und fing an die eingesetzten Beamten zu beleidigen. Selbst auf massives Zureden kooperierte dieser nicht.

Nachdem bei ihm starker Marihuana Geruch wahrgenommen wurde, sollte der 20-jährige einer Durchsuchung unterzogen werden. Jedoch ergriff dieser die Flucht und konnte nach wenigen Metern von den Beamten mit unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht werden.

Dabei leistete dieser erheblichen Widerstand und beleidigte die Beamten weiterhin massiv.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der Mann wurde anschließend in Gewahrsam genommen.

Die Ursache der Flucht konnte nach der Durchsuchung seiner Person geklärt werden, da dieser eine geringe Menge Marihuana mit sich führte. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte ebenfalls Marihuana aufgefunden werden.

Der Mann wurde nach den getroffenen polizeilichen Maßnahmen an seinen Vater übergeben.

Der unbelehrbare junge Mann muss nun mit Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten, Beleidigung, Bedrohung und illegalem Besitz von Betäubungsmitteln rechnen.

Einer der eingesetzten Beamten wurde während der Widerstandshandlung leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig.

(PI Bad Wörishofen)