Top:

Wettervorhersage für:

:: Nachrichten / Wissenswertes

 

-Werbung-

3.8.2020 Memmingen. Kurz nach Mitternacht von Freitag, 31.7.2020, auf Samstag, 1.8.2020, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Memmingen zu einem Streit zwischen einem gleichaltrigen, 48 Jahre alten, Paar.

Ursache der Meinungsverschiedenheit war vermeintlich die nagende Eifersucht der Frau.

Im Verlauf der eskalierenden Auseinandersetzung stach die Frau mindestens zweimal mit einem Messer auf ihren Partner im Bereich des Bauches und an den Armen ein. Der Mann flüchtete daraufhin aus der Wohnung im dritten Stock auf die Straße.

Die herbeigerufenen Beamten der Polizeiinspektion Memmingen konnten die Frau noch in der gemeinsamen Wohnung vorläufig festnehmen und das Tatmesser sicherstellen.

Der glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzte Mann wurde im Klinikum Memmingen medizinisch erstversorgt und konnte am folgenden Vormittag das Krankenhaus wieder verlassen.

Sowohl die Täterin als auch das Opfer waren zur Tatzeit stark alkoholisiert.

Die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen durchgeführt. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen.

Die Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wegen versuchten Totschlags der Haftrichterin in Günzburg vorgeführt. Diese erließ einen Haftbefehl, worauf die 48-Jährige in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

(KPI Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

3.8.2020 Landkreis Oberallgäu. 6 Corona-Neuinfektionen in Kempten (1) und im Oberallgäu (5) seit 31.7.2020

3.8.2020: Aktuell insgesamt 330 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (208 im Landkreis Oberallgäu / 122 in Kempten), davon 281 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 185 / in Kempten 96) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu / in Kempten 10).

31.7.2020: Aktuell insgesamt 324 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (203 im Landkreis Oberallgäu / 121 in Kempten), davon 281 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 185 / in Kempten 96) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu / in Kempten 10).

30.7.2020: Aktuell insgesamt 320 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (203 im Landkreis Oberallgäu / 117 in Kempten), davon 281 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 185 / in Kempten 96) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

29.7.2020: Aktuell insgesamt 318 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (202 im Landkreis Oberallgäu / 116 in Kempten), davon 281 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 185 / in Kempten 96) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

28.7.2020: Aktuell insgesamt 316 bestätigte Fälle für Landkreis Oberallgäu und in Kempten (202 im Landkreis Oberallgäu / 114 in Kempten), davon 281 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 185 / in Kempten 96) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu / in Kempten 10).

27.7.2020: Aktuell insgesamt 315 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (201 im Landkreis Oberallgäu / 114 in Kempten), davon 281 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 185 / in Kempten) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

24.7.2020: Aktuell insgesamt 303 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (194 im Landkreis Oberallgäu / 109 in Kempten), davon 279 wieder genesen (für den Landkreis Oberallgäu 184 / in Kempten 95) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

22.07.2020: Aktuell insgesamt 301 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (193 im Landkreis Oberallgäu / 108 in Kempten), davon 279 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 184 / in Kempten 95) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

16.07.2020: Aktuell insgesamt 300 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (192 im Landkreis Oberallgäu / 108 in Kempten), davon 277 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 182 / in Kempten 95) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

15.07.2020: Aktuell insgesamt 299 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (192 im Landkreis Oberallgäu / 107 in Kempten), davon 275 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 180 / in Kempten 95) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

14.07.2020: Aktuell insgesamt 298 bestätigte Fälle im Landkreis Oberallgäu und in Kempten (192 im Landkreis Oberallgäu / 106 in Kempten), davon 275 wieder genesen (im Landkreis Oberallgäu 180 / in Kempten 95) und 17 verstorben (im Landkreis Oberallgäu 7 / in Kempten 10).

Quelle: Landratsamt Oberallgäu

-Werbung-

3.8.2020 Augsburg. Wie schon erwähnt, hat der Zoo Augsburg extrem mit den Auswirkungen der Corona Pandemie zu kämpfen. Schon jetzt verzeichnen der Zoo einen Einnahmeverlust durch fehlende Besuchereintritte von etwa 1,5 Millionen Euro.

Die Hoffnung, dass die Tierhäuser in nächster Zeit geöffnet werden können, ist leider in weite Ferne gerückt.

Um die Einnahmeverluste etwas zu kompensieren, werden im August die Öffnungszeiten am Donnerstag und Freitag erweitert.

Das bedeutet konkret:

06.8. und 07.8. 9 – 20 Uhr (Einlassende 19 Uhr)
13.8. und 14.8. 9 – 20 Uhr (Einlassende 19 Uhr)
20.8. und 21.8. 9 – 20 Uhr (Einlassende 19 Uhr)
27.8. und 28.8. 9 – 20 Uhr (Einlassende 19 Uhr)

an den übrigen Tagen schließt der Zoo wie immer im August um 18:30 Uhr (Einlassende 17:30 Uhr)

Gleichzeitig werden das Kattaland und die begehbare Vogelvoliere für die Besucher geöffnet. Für beide Anlagen ist hierfür eine Einbahnstraßenregelung festgelegt worden – und für das Kattaland gilt eine MASKENPFLICHT in den Schleusen.

Gleichzeitig werden die Eintrittspreise der Einzelkarten ab 6.8. auf das übliche Niveau angepasst.

-Werbung-

3.8.2020 Landkreis Unterallgäu. Die Kreisstraße MN 20 zwischen Illerbeuren und Greuth ist ab Montag, 17. August, voraussichtlich bis Mitte Oktober für den Verkehr gesperrt.

Das teilt die Tiefbauverwaltung am Landratsamt Unterallgäu mit.

Zwischen Illerbeuren und Greuth wird ein neuer Geh- und Radweg errichtet. Bei Greuth wird außerdem eine Überquerungshilfe für Fußgänger und Radfahrer gebaut und die Straße erneuert.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt ab Illerbeuren über Kronburg, Fuchsloch und Woringen nach Memmingen. Die Umleitung gilt für beide Fahrtrichtungen.

Aktuelle Baustellen im Landkreis Unterallgäu sind im Internet unter www.unterallgaeu.de/baustellen zu finden.

-Werbung-

3.8.2020 Ottobeuren. Eine bislang unbekannte Person beschädigte am Samstag, 1.8.2020, gegen 19:15 Uhr zunächst einen Zaun im Schwimmbad in der Markt Rettenbacher Straße in Ottobeuren.

Anschließend riss er ein Schwimmbadschild aus der Halterung.

Ein Kioskbesitzer konnte wahrnehmen, wie eine männliche Person im Anschluss Richtung Marktplatz wegrannte.

Die unbekannte Person wird wie folgt beschrieben: männlich, trug ein rotes Oberteil.

Die Schadenshöhe wird auf circa 1.500 Euro beziffert.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer Angaben zu dieser männlichen Person machen kann. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331/100-0.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

3.8.2020 Memmingerberg. In den späten Nachmittagsstunden des Sonntags, 2.8.2020, wurde der Polizei Memmingen ein Nachbarschaftsstreit in der Benninger Straße in Memmingerberg mitgeteilt.

Bei der Aufnahme des Sachverhalts stellte sich heraus, dass es zwischen zwei Nachbarn zunächst zu wechselseitigen Beleidigungen gekommen war.

Die Auseinandersetzung schaukelte sich dann hoch, als einer der Beteiligten versuchte, in die Wohnung des anderen zu gelangen. Dabei wurde einer der Beteiligten leicht am Hals verletzt.

In diesem Zusammenhang sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.

(PI Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

3.8.2020 Bad Wörishofen. Am Sonntagnachmittag wurden der Polizei mehrere Säcke mit Backwaren mitgeteilt.

Diese befanden sich bei einem Ziegengehege im Industriegebiet.

Nach ersten Erkenntnissen wurden diese dort als Futterspende hinterlassen.

Der Besitzer der Ziegen bittet jedoch dort nichts mehr abzulegen.

Hinweise nimmt die Polizei Bad Wörishofen unter Tel.: 08247/96800 entgegen.

(PI Bad Wörishofen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

3.8.2020 Waal. Am Montagmorgen stellte ein Bewohner der Waaler Straße in Bronnen fest, dass sein weißer Opel in der Nacht von Sonntag auf Montag erheblich beschädigt wurde.

Sein Pkw wurde rundum verkratzt, eingedellt und der Scheibenwischer verbogen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Bekannt wurde, dass in dieser Nacht wohl in Bronnen eine Party stattfand und deshalb wird vermutet, dass ein heimkehrender Partygast die Beschädigungen verursacht hat.

Am Tatort war eine zerbrochene Bierflasche gefunden worden.

Die Polizeiinspektion Buchloe bittet um Hinweise, wo die Party stattgefunden, bzw. wer daran teilgenommen hat. Hinweise unter Tel. 08241/9690-0 oder pp-sws.buchloe.pi@polizei.bayern.de.

(PI Buchloe)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-

3.8.2020 Füssen. In der Nacht des 3.8.2020 brannte gegen 01:00 Uhr in der Hohenstaufenstraße / Von-Freyberg-Straße, ein Hundekotbeutelspender vollständig aus.

Der Brand wurde vermutlich von einer unbekannten männlichen Person gelegt.

Unmittelbar vor dem Brand fuhr gemäß ersten Zeugenaussagen ein schwarzer Kastenwagen älteren Baujahrs mehrfach auffällig auf und ab.

Anschließend hielt das Kfz auf Höhe der Brandstelle, eine männliche Person stieg aus und ging in Richtung des Brandorts.

Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-

3.8.2020 Schwangau. Am Sonntagmittag wurde eine Streife der Polizei Füssen auf ein großes Zelt am Südufer des Bannwaldsees aufmerksam.

Während einer Kontrolle stellte sich heraus, dass eine Familie dort zwei Zelte aufgeschlagen hatte und dort übernachtete.

Zudem waren mehrere Campingutensilien um die Zelte herum verstreut.

Auch ein Schlauchboot stellten die Beamten fest.

Die Familie erhält nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Bayerische Naturschutzgesetz. Sie musste anschließend den Platz räumen.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)